Der Bereich „Techbase“ unserer Webseite wird nicht mehr gepflegt. Techbase bezieht sich auf die Produktreihe CN Faktura EURO. Diese DOS-basierte Produktreihe ist - genau wie die Speed-Faktura-Reihe - eingestellt. Seit nun schon über 10 Jahren bieten wir die Windows- und SQL-basierte Lösung „EULANDA“ an. Daten aus der Euro können zum großen Teil übernommen werden. Wenden Sie sich bitte an unseren Vertrieb oder einen Fachhandelspartner in Ihrer Nähe.

Home Produkte Download Support Betriebshandbuch Schulungen Mitteilung Newsletter Impressum

Anwender-Forum

Fernwartungssystem laden (nach Aufforderung)

Adressen-Export als dBase-Datei

Zurück | Ebene zurck

TECHBASE enthält Information zur DOS-Linie EUROnet, die Windows-Linie finden Sie unter Inside.

 

Problem

Für ein Faxmailing soll eine Steuerdatei im dBase-Format ausgegeben werden. Hierbei sind nur die beiden Datenfelder MATCH und FAX auszugeben; es sollen nur selektierte Adressen exportiert werden. Die fertige dBase-Datei soll dem Fax-Provider überstellt werden.

Technische Voraussetzungen

Die nachfolgend beschriebene Vorgehensweise bezieht sich auf eine Installation von Windows95/NT4 oder neuer und auf die Euro-Version 5.5.

Lösung

  1. Definitionsdatei zur Bestimmung der Datenfelder (_Kunden.DEF)
  2. Datenmenge zusammenstellen
  3. dBase-Export durchführen
  4. Als eMail versenden
Definitionsdatei zur Bestimmung der Datenfelder (_Kunden.DEF)

Um Adressen für ein Faxmailing über einen Fax-Provider aus der Euro auszulagern, sind drei Schritte notwendig. Für das bessere Verständnis sollte das EURO-Handbuch in Papierform oder als PDF-Datei vorliegen. Darin gibt es das Kapitel "Die dBase Schnittstelle", in der das meiste hierzu nachzulesen ist.

Trotzdem nachfolgend eine schrittweise Arbeitsanweisung:

Von der Installation der EURO her sollte Ihnen das Laufwerk bekannt sein, auf dem die EURO installiert ist. Standardmäßig ist dann dort vom Hauptverzeichnis aus die EURO folgendermaßen installiert, z.B. im Laufwerk C:\Programme\CN Software GmbH\Euro

Unterhalb des EURO-Verzeichnisses befindet sich unter anderen auch das Verzeichnis \Filter, also C:\Programme\CN Software GmbH\Euro\Filter.

Achtung! Bitte nicht verwechseln mit dem
Ordner 'Filter' unterhalb des Ordners \CN !

In dem  Verzeichnis ...\Euro\Filter wird die dBase-Datei _kunden.dbf beim Auslagern angelegt und die ausgewählten Kunden-Datensätze mit den definierten Datenfeldern MATCH und FAX hineingeschrieben.

Eine evtl. bereits vorhandene Datei _KUNDEN.DBF sollte aus diesem Ordner entfernt werden. Dann legen Sie die erforderliche Definitionsdatei wie folgt an.

  1. Den Windows-Explorer öffnen
  2. Innerhalb des linken Fensters mit der linken Maustaste den Ordner "...\Euro\Filter" doppelklicken
  3. Im rechten Fenster innerhalb der freien Fläche die rechte Maustaste betätigen und die Auswahl "Neu" betätigen
  4. Dann die Auswahl "Textdatei"' anwählen und mit [Return] bestätigen
  5. In der dann erscheinenden blau hinterlegten Datei "Neufassung von Textdatei.txt" den Namen _Kunden.txt eingeben und mit [Return] bestätigen

Durch Doppelklicken mit der linken Maustaste auf diese jetzt umgenannte Datei (_Kunden.txt) das Textprogramm aktivieren.

In das Textfeld nachfolgende 2 Textzeilen eingeben; es dürfen keine Leerzeilen enthalten sein, und der Text muss linksbündig geschrieben werden:

MATCH MATCH

FAX FAX

Das jeweils 1. Wort ist der Name des Datenfeldes, das ausgelagert werden soll, das nachfolgende Wort ist der Datenfeldname in der dBase-Datei "_kunden.dbf"; die beiden Begriffe in jeder Zeile müssen durch einen (einzigen!) Leeranschlag voneinander getrennt sein!

Damit diese Datei als Definitionsdatei arbeiten kann, muss die Dateiendung noch in .def ("def" wie Definition) umgenannt werden, so dass die Datei dann "_kunden.def" heißt. Dazu die Datei mit der rechten Maustaste anklicken und den dann blau hinterlegten Namen _kunden.txt durch die richtige Bezeichnung austauschen und den Vorgang mit [Return] abschließen. Man kann die Datei auch umbenennen, indem man mit der rechten Maustaste darauf klickt und die Auswahl 'Umbenennen' auswählt.

Das veranlasst die EURO später, nur die Daten dieser beiden Datenfelder MATCH und FAX (Namen jeweils links neben dem Leeranschlag) auszulagern und unter derselben Bezeichnung (Namen rechts neben dem Leeranschlag) in die Datei _kunden.dbf zu schreiben.

Datenmenge zusammenstellen

Einzelschritte (Ausgangsstelle ist das Hauptmenü der Euro, also das ganz linke Fenster)

Aktion Grund Auswirkung
[ I ] zur Auswahl Schnittstelle Das Fenster Schnittstellen öffnet sich und der Cursor hat dBase-Filter hinterlegt
[ D ] für dBase-Filter Fenster dBase-Filter auswählen erscheint
4 Mal [ A ] für Adressen ausgeben  der Cursor hinterlegt diesen Begriff
[Return] zur Bestätigung Fenster Kunden Bereichsauswahl erscheint

Hier treffen Sie die Auswahl jener Kunden, deren Daten ausgegeben werden sollen.

Hinweis
Im Feld SEL bitte nicht mit der Leertaste 'laufen' sondern dazu nur die Cursor-Steuertasten (die kleinen Pfeiltasten links neben dem Ziffernblock ) verwenden!

Nach vollständiger Auswahl betätigen Sie bitte [Strg] und [Return] in Kombination, und der Auslagerungsvorgang beginnt sofort.

Das Produkt Ihrer Bemühungen können Sie nun per Diskette versenden oder in ein eMail einbinden und gewissermaßen als 'Anhängsel' an Ihren Fax-Provider zusammen mit der entsprechenden Textdatei versenden. Lassen Sie sich ggf. von Ihrem Fax-Provider die Erfordernisse vorher genau mitteilen.

Nach erfolgreich beendeter Arbeit vergessen Sie bitte nicht, im ...\Euro\Filter-Verzeichnis die Steuerdatei für das Auslagern der selektierten Adressen zu löschen; sonst würden Sie beim nächsten Auslagern erstaunt sein, dass nur die in dieser Datei stehenden Datenfelder der Adress-Datenbank ausgelagert werden, obwohl Sie eigentlich dann u.U. alle Datenfelder haben möchten!