Der Bereich „Techbase“ unserer Webseite wird nicht mehr gepflegt. Techbase bezieht sich auf die Produktreihe CN Faktura EURO. Diese DOS-basierte Produktreihe ist - genau wie die Speed-Faktura-Reihe - eingestellt. Seit nun schon über 10 Jahren bieten wir die Windows- und SQL-basierte Lösung „EULANDA“ an. Daten aus der Euro können zum großen Teil übernommen werden. Wenden Sie sich bitte an unseren Vertrieb oder einen Fachhandelspartner in Ihrer Nähe.

Home Produkte Download Support Betriebshandbuch Schulungen Mitteilung Newsletter Impressum

Anwender-Forum

Fernwartungssystem laden (nach Aufforderung)

Btrieve-Fehler 11

Zurück | Ebene zurck

 

TECHBASE enthält Information zur DOS-Linie EUROnet, die Windows-Linie finden Sie unter Inside.

 

Euro kann die Dateien nicht öffnen

Fehler:

Kann Euro-Datei ... nicht öffnen

 

Erklärung: (Fall1)

NetWare-Server in Verbindung mit dem neuen Client des Win95-Service-Pack 1, sowie Windows 950b und 950c.

Das Microsoft-Update zu Windows95 enthält auch einen erweiterten Client für Netware mit integrierten NDS-Services.

Leider hat sich bei den Serveraufrufen hier ebenfalls etwas geändert, so daß Btrieve mit Laufwerken, die auf NetWare-Volumes gemapt sind, nichts mehr anfangen kann.

Beim Aufruf einer Euro-Datenbank kommt die Meldung „kann Datei nicht öffnen“.

Der Requester versteht nur noch die Dateiangabe mit den UNC-Pfaden (Universal-Name-Convention), also \\SERVER\VOLUME:\PFAD...

 

Workaround:

In der Datei EURO.INI kann man einen Abschnitt [Pfade] einfügen und hier die generelle Pfadzuweisung eintragen (s. Handbuch).

Tragen Sie hier folgendes ein:

[Pfade]
DatenAllgemein=\\SERVERNAME\VOLUME:\EURO\DAT\

 

Wichtig:

Der Doppelpunkt nach dem Volumenamen (i.D.Regel SYS) ist unerläßlich.

Die Euro übermittelt dann alle Pfadangaben nicht mehr mit Laufwerksbuchstaben, sondern mit den UNC-Pfaden.

Das Volume muß jedoch weiterhin mit Laufwerksbuchstaben gemapt bleiben, da der Euro.BAT verschiedene Module nachlädt und die UNC-Pfade vom Batch nicht unterstützt werden.

 

Einschränkungen:

Bei älteren EURO Versionen (1.0 bis 5.0).
Ein Systemcheck ist bei dieser Pfadzuweisung nicht möglich, da DOS keine Doppelpunkte in den UNC-Pfaden versteht.

DOS will hier \\SERVERNAME\VOLUME\EURO\DAT\ sehen. also keinen Doppelpunkt nach dem Volume.

Nach einem Systemcheck werden Sie also eine Fehlermeldung erhalten.

In diesem Fall wird im Datenverzeichnis eine $ARTIKEL.TMP Datei (bei Artikelcheck) stehen.

Die Original-Datei müßte dann manuell gelöscht und die TMP-Datei umbenannt werden.

Also:
DEL _ARTIKEL.DAT
REN $ARTIKEL.TMP _ARTIKEL.DAT

 

Fixes:

Update auf die Euro 5.5 oder neuer.

Erklärung: (Fall 2)

Unter Windows 95 mit integriertem 32-Bit Client kann Btrieve die NetWare-Server Datenbank nicht mehr öffnen. 

Workaround:

Überpürfen Sie die CONFIG.SYS der Workstation auf den Eintrag LastDrive=Z o.ä. und entfernen Sie diese Zeile.

Einschränkungen:

Keine bekannt.