Der Bereich „Techbase“ unserer Webseite wird nicht mehr gepflegt. Techbase bezieht sich auf die Produktreihe CN Faktura EURO. Diese DOS-basierte Produktreihe ist - genau wie die Speed-Faktura-Reihe - eingestellt. Seit nun schon über 10 Jahren bieten wir die Windows- und SQL-basierte Lösung „EULANDA“ an. Daten aus der Euro können zum großen Teil übernommen werden. Wenden Sie sich bitte an unseren Vertrieb oder einen Fachhandelspartner in Ihrer Nähe.

Home Produkte Download Support Betriebshandbuch Schulungen Mitteilung Newsletter Impressum

Anwender-Forum

Fernwartungssystem laden (nach Aufforderung)

Kompatibilität unter Windows® 2000 und XP

Zurück | Ebene zurck

TECHBASE enthält Information zur DOS-Linie EUROnet, die Windows-Linie finden Sie unter Inside.

 

Kurzmeldung:  EURO unter Windows® 2000
Zielsystem(e): NT 4.0, Windows® 2000, Windows® XP
Produkt-Vers.: EURO alle


Problem

Sie möchten auf die EURO unter Windows® 2000 oder Windows® XP einsetzen. Da diese Betriebssysteme NT-Basierend sind, werden DOS-Versionen nicht vollständig unterstützt. Die Folge sind häufige Programmabbrüche.

Wir bieten seit langem eine Windows® -Version an, die nahezu alle Daten übernehmen kann. Sprechen Sie uns einfach an:

+49 (0) 6126-9373-0
Die Bürozeiten sind werktags von Montag bis Freitag jeweils von 9:00 - 13:00 sowie 14:00 - 17:00 Uhr.

 

Lösung

Die EURO ist in keiner Version für diese Betriebssysteme als Arbeitsplatzsystem geeignet. Lediglich der Einsatz von NT 4 Servern, bzw. Windows® 2000 Servern ist empfehlenswert, jedoch nur zum Speichern der Daten in einem Netzwerk.

  • Benutzen Sie für den Einsatz der EURO die Betriebssysteme Windows® 95, Windows® 98 oder Windows® ME.
  • Wenn Sie auf Windows® 2000 oder Windows® XP angewiesen sind, sollten Sie die Windows-Version EULANDA® einsetzen. Diese Warenwirtschaft hat einen Datenkonverter zur Übernahme der Altdaten und es gibt von CN Software einen Cross-Updatepreis bei dem 30% des Produkt-Preises angerechnet werden. Die genauen Modalitäten erfahren Sie vom Vertrieb bzw. Ihrem Fachhandelspartner. Beachten Sie bei einem Crossupdate, dass einige der Funktionen in der EURO bei EULANDA® kostenpflichtige Zusatzmodule sein können. Module, die Sie mit der EURO erworben haben und die auch bei EULANDA® verfügbar sind, sind hingegen stets im Updatepreis enthalten (z.B. Datanorm-Modul). Wenn Sie über ein Software-ABO verfügen ist der kostenfreie Umstieg auf EULANDA® während der Vertragslaufzeit immer möglich. Informationen zu EULANDA® erfahren Sie unter http://www.eulanda.de .
  • Sollten Sie auf Windows® 2000 oder Windows® XP angewiesen sein, aber nicht auf EULANDA® updaten können, so können Sie das Verhalten unter diesen Betriebssystemen verbessern. Probleme wird es jedoch immer geben, da der NT-Betriebssystemkern nicht alle Funktionen zur Verfügung stellt, die das EURO-DOS-Programm benötigt.
    1. Unter Windows® 2000
      1. installieren Sie das Servicepack 2 des Betriebssystems. Dort ist eine Kompatibilitäts-DLL enthalten, die das Verhalten von DOS-Programmen unter Windows® 2000 deutlich verbessert. Das DLL muss als Service installiert werden. Hierzu geben Sie vom DOS-Prompt den folgenden Befehl ein:
        regsvr32 C:\WINNT\SYSTEM32\apppatch\slayerui.dll
      2. Erstellen Sie einen Link der Datei EURO.BAT auf Ihr Desktop, indem Sie diese Datei mit der RECHTEN-Maustaste aus dem Dateiexplorer auf Ihr Desktop ziehen. Nach Loslassen der Maus wählen Sie die Option "Verknüpfung setzen". Mit dem rechten-Mausmenü können Sie dann unter Eigenschaften den Kompatibilitätsmodus nach Windows® 95-Konvention wählen.
    2. Unter Windows® XP ist diese Funktion (s.o.) bereits integriert.
      1. Erstellen Sie einen Link der Datei EURO.BAT auf Ihr Desktop, indem Sie diese Datei mit der RECHTEN-Maustaste aus dem Dateiexplorer auf Ihr Desktop ziehen. Nach Loslassen der Maus wählen Sie die Option "Verknüpfung setzen". Mit dem RECHTEN-Mausmenü können Sie dann unter Eigenschaften den Kompatibilitätsmodus nach Windows 95-Konvention wählen.
      2. Sie benötigen außerdem die Version EURO 7.0, die speziell einen eigenen Menüpunkt