Menü

Hilfsprogramm EULANDA® Quick Restore

Zurück | Ebene zurück

 

EULANDA® Quick Restore (eRestore.vbs) ist ein kleines aber mächtiges Hilfsprogramm zum Wiederherstellen einer Backupdatei.

eRestore ist ein VBScript-Programm und benötigt keine weiteren Programme - insbesondere kann es also auch ohne das EULANDA®-Hauptprogrammkann verwendet werden. Einzige Voraussetzung ist es, dass eRestore von einem Rechner gestartet wird, auf dem ein SQL-Server installiert ist und, dass Sie Administratorberechtigung haben. Es kann grundsätzlich auch mit älteren Backupdateien umgehen. Allerdings ist das Extrahieren der Eulanda.Exe erst ab Version 2.71 verfügbar.

Es bietet sich an, eRestore.vbs zusammen mit der Datenbank-Sicherungsdatei zu speichern.

Zu finden in der EULANDA Registry unter:

ROOT/MODULES/ERESTORE/erestore.vbs

Zum Speichern bitte mit der rechten Maustaste auf die Datei (erestore.vbs) klicken und dann auf <q>Wert Speichern</q> gehen.

Funktionen

eRestore kann folgende Aufgaben erledigen:

  • Das Rücksichern (RESTORE) einer Datenbank-Backup-Datei (BAK).
  • Das Extrahieren der Eulanda.Exe aus einer bestehenden Datenbank auf dem aktuellen Server
  • Das Erzeugen einer UDL-Datei zu einer Datenbank auf dem aktuellen Server

Hintergrund zum Extrahieren der Eulanda.exe

Genau wie das Hauptprogramm Eulanda.exe enthält auch die Eulanda-Datenbank eine Vielzahl von Programmfunktionen. Diese werden - genau, wie das Hauptprogramm - regelmäßig in Form von Updates erweitert. Eine Eulanda-Datenbank ist deshalb immer nur mit einer bestimmten Version des Hauptprogammes lauffähig. Das ist normalerweise kein Problem, da nach dem Update des Hauptprogramms auch die Datenbank auf den neuesten Stand gebracht wird, sobald der zugehörige Mandant aufgerufen wird. Folgende Szenarien können es aber erfordern eine bestimmte ältere Exe-Version zu benutzen.

  • Nach einem Programmupdate kann die Datenbank durch einen Fehler nicht aktualisiert werden. Bis das Problem behoben ist wird also wieder die ursprüngliche Eulanda.Exe-Version benötigt. Durch das Programmupdate wurde diese aber überschrieben.
  • Sie haben ein Backup einer älteren Datenbank-Version und möchten dort etwas nachvollziehen. Dazu möchten Sie die Datenbank aber nicht auf erst den neuesten Stand bringen.
  • Nach einem Serverabsturz haben Sie nur noch die Backupdatei und möchten schnellstmöglich auf einem zweiten Server weiterarbeiten.

Ab Version 2.71 speichert EULANDA® das Hauptprogramm Eulanda.exe mit in der Datenbank ab. Das heißt beim Backup der Datenbank wird auch automatisch die passende Programmversion gesichert. Das Speichern der Exe-Datei erfolgt einmalig bei Programmstart, wenn festgestellt wird, dass die jeweilige Exe-Version noch nicht in der Datenbank abgelegt wurde.

Bedienung

Nach dem Starten zeigt sich das Hauptmenü wie folgt:

 Hauptmenü

Geben Sie die jeweilige Ziffer des Menüpunktes in das Eingabefeld und drücken Sie OK.

1. Backup rücksichern

Dies ist der umfangreichste Programmpunkt. Hiermit können Sie eine Backupdatei, die sich im gleichen Verzeichnis, wie eRestore befindet auf dem aktuellen Rechner zurücksichern. Geben Sie dazu die Ziffer des entsprechenden Eintrags ein.

  • Eine ggf. unter gleichem Namen vorhandene Datenbank wird dabei nicht überschrieben, sondern eRestore wählt in diesem Fall durch Anhängen einer fortlaufenden Nummer einen eindeutigen Namen.
  • Zu der Rückgesicherten Datenbank wird nun eine UDL-Datei angelegt, die von EULANDA zur Anzeige im Startmenü und zum Zugriff auf die Datenbank benötigt wird.
  • Auf dem SQL-Server wird der Benutzer "eulanda" angelegt, falls dieser nicht vorhanden ist
  • Diesem Benutzerkonto wird der Zugriff auf die zurückgesicherte Datenbank gewährt und er wird der Rolle "eul_superuser" zugefügt.
  • Ab EULANDA®-Version 2.71 wird außerdem noch die passende Eulanda.Exe aus der rückgesicherten Datenbank extrahiert und im aktuellen Verzeichnis abgelegt.

Die erfolgreiche Verarbeitung wird durch eine entsprechende Meldung mitgeteilt. Eulanda ist nun wieder komplett wiederhergestellt. Falls die Eulanda.exe erzeugt wurde kann diese nun direkt aufgerufen werden. Der Mandant wird im EULANDA-Startmenü zur Auswahl angezeigt.

2. EULANDA.EXE extrahieren

Sie erhalten eine Auswahl aller EULANDA®-Datenbanken auf dem aktuellen Server. Wählen Sie über die jeweilige Ziffer die gewünschte Datenbank, aus der die Eulanda.exe extrahiert werden soll.

Soweit vorhanden wird nun die Eulanda.Exe im Verzeichnis von eRestore angelegt.

3. UDL-Datei erzeugen

Sie erhalten eine Auswahl aller EULANDA®-Datenbanken auf dem aktuellen Server. Wählen Sie über die jeweilige Ziffer die gewünschte Datenbank, für die eine Datenverknüpfung (UDL) erzeugt werden soll.

eRestore erzeugt nun eine UDL-Datei im Verzeichnis. Als Benutzerkonto wird hierbei "eulanda" mit dem Standardpasswort angelegt. Über Doppelklick auf die Datei im Dateiexplorer kann die UDL-Datei bearbeitet werden.

8. Hilfeseite im Internet

Zeigt diese Webseite an

 

Stichworte: Desaster Recovery; Datenrücksicherung