Menü

Datenbank (Lexikon)

Zurück | Ebene zurück

In einer Datenbank sind alle Informationen zu einem Mandanten gespeichert. Hierzu zählen alle Tabellen, wie Artikel, Adressen, Angebote, Rechnungen usw., aber auch die SQL-Programme (=Stored-Procedures), die Sichten (=Views), die Benutzerverwaltung sowie alle Systemdaten, die der SQL-Server zu seiner eigenen Verwaltung benötigt.

Beim Microsoft® SQL Server werden alle diese Informationen in einer einzigen physikalischen Datei mit der Dateiendung „.mdf“ gespeichert. Alle Transaktionen, also alle Änderungen an der Datenbank, werden in der Transaktionsdatei mit der Dateiendung „.ldf“ gespeichert. In der Regel sind diese Transaktionen abgeschlossen, so dass die LDF-Datei nur noch benötigt wird, wenn man Änderungs-Schritte rückgängig machen möchte.

Dadurch, dass alle Daten inkl. der SQL-Server-Programme  in nur einer MDF-Datei gespeichert sind, können  Dateninkonsistenzen durch versehentliche Teilrücksicherungen nicht vorkommen.