Menü

Datenquellen (Lexikon)

Zurück | Ebene zurück

Datenquellen stellen das Bindeglied zwischen den echten Daten, wie sie im SQL-Server gespeichert sind, und dem Berichts-Designer (=Formulargenerator) dar. Die Datenquelle liefert an den Berichts-Designer Datensätze, die wiederum verschiedene Felder enthalten können. Eine Datenquelle kann im Berichts-Designer unter einem Aliasnamen ausgewählt und einem Feld zugeordnet werden. In einer Feldliste wählt man dann eines der Felder aus, welche die Datenquelle zur Verfügung stellt.

Durch diese Zwischenebene kann der Berichts-Designer mit den unterschiedlichsten Datenbanksystemen umgehen und ist für die Zukunft, wie zum Beispiel XML-Datenbanken,  gerüstet.

Mit Datenquellen lassen sich die Echtdaten für  jede Problematik optimal  zusammenstellen und mit anderen Tabellen neu kombinieren. So kann man über eine Datenquelle neue Felder simulieren oder Datensätze anhand von Bedingungen auswählen. Da EULANDA® die Datenquellen intern über SQL-Befehle erzeugt, lassen sich alle denkbaren Kombinationen realisieren.

Der Berichts-Designer bekommt von diesen komplexen Vorbereitungen nichts mit; für ihn stellen sich Datenquellen wie normale Datensätze dar.