Menü

Datensicherung (Lexikon)

Zurück | Ebene zurück

Normalerweise ist eine Datenbank durch die Anwendungs-Software immer „geöffnet“ und kann in diesem Zustand nicht von einer Standard-Bandsicherungssoftware gesichert werden. EULANDA® unterstützt eine spezielle Datensicherung, die es erlaubt, im laufenden Betrieb alle Daten der Datenbank – also auch im geöffneten Betrieb – in eine Sicherungsdatei zu schreiben. Diese kann anschließend mit normaler Backupsoftware auf ein externes Medium – also beispielsweise ein Band – gesichert werden.

Sie sollten zur Datensicherung keine 2. Festplatte benutzen, da Sie sonst nur auf einen Versionsstand der Sicherung zurückgreifen können. Die sichersten und günstigsten Medien sind nach wie vor Bänder. Hierbei sollte die Kapazität des Laufwerks so gewählt werden, dass alle zu sichernden Daten auf ein Medium passen. Es sollte für jeden Wochentag mindestens ein eigenes Medium angelegt werden.

Zusätzlich sollten drei Bänder für die letzten drei Wochen und entsprechende Monats- und Jahresbänder angelegt werden. Bänder sind heute recht preiswert, und oft muss man auf älteren Sicherungen etwas nachsehen – und sei es auch nur, um die Inventur eines vergangenen Jahres abrufen zu können.