Menü

Vorgänge drucken leere Seiten

Zurück | Ebene zurück

Auswirkung

Beim Ausdrucken einer Rechnung, eines Angebots oder einer Auftragsbestätigung werden diese endlos gedruckt.  Dies muss sich nicht auf alle Vorgänge beziehen. Die Vorschau produziert hierbei nur leere Seiten oder Seiten mit einem Briefkopf. Die CPU-Auslastung geht auf 100%.

Ursache 1

Eine Position im betroffenen Vorgang enthält keinen Text. In diesem Fall kann die Berichts-Engine die Seitenlänge nicht mehr korrekt ermitteln und druckt endlos.

Abhilfe

Geben Sie in den Langtext der betroffenen Position einfach eine Leerzeile oder ein Leerzeichen ein und speichern Sie die Position ab.

Sollte es sich um eine Rechnung handeln, so ist diese für Änderungen gesperrt. Sie haben dann zwei Möglichkeiten, die Änderungen doch durchzuführen.

Sie müssten den Auftrag zu dieser Rechnung ins Weitererfassen bringen, dann die Position im Auftrag korrigieren und den Auftrag neu in eine Rechnung umwandeln. In den Auftrag können Sie von der angezeigten Rechnung über Hyperlink springen.

Alternativ melden Sie sich als Systemadministrator, zum Beispiel als Benutzer „sa“ oder unter NT-Sicherheit als Netzwerk-Administrator an der EULANDA®-Datenbank an. In diesem Fall haben Sie erweiterte Berechtigungen und können direkt die Rechnungsposition ändern, sofern diese Option für das Textfeld in der SQL-Registry freigeschaltet wurde. Setzen Sie nach dieser Änderung Ihre Berechtigung jedoch sofort wieder auf den alten Wert zurück, da Sie als Administrator die Schutzmechanismen von EULANDA® außer Kraft setzen und dadurch Daten irreparabel zerstört werden können.

Ursache 2

In der Berichtsvorlage wurden Bänder auf „statische Höhe“ gesetzt oder bestimmte Elemente wurden zu Gruppen zusammengefasst, die insgesamt größer als die Blattlänge (abzüglich der oberen und unteren Ränder sowie der Höhe des Fuss-Bandes) sind.