Menü

Mandant löschen

Zurück | Ebene zurück

Das Löschen eines Mandanten besteht aus der Abmeldung der Datenbank vom SQL-Server, dem Löschen der dadurch frei werdenden Dateien und dem Löschen des Menüeintrags. Ein Mandant sollte immer aus dem Startmenü gelöscht werden, da hierbei alle diese Schritte eingehalten werden.

Löschen Sie in gar keinem Fall eine Datenbankdatei *.MDF oder *.LDF im Dateiexplorer; der SQL-Server kann ansonsten nicht mehr fehlerfrei starten. Eine Datenbank muss immer durch den SQL-Server selbst entfernt werden!

Neben dem Löschen der Datenbank über das Startmenü gibt es ggf. Sonderfälle, auf die Sie manuell Rücksicht nehmen möchten. Aus diesem Grund sind hier weitere Methoden beschrieben, wie eine Datenbank gelöscht werden kann.

Datenbank über den SQL-Designer entfernen

Nach Starten von EULANDA® kann der SQL-Designer über das rechte Mausmenü über den Punkt „Verwaltung“ aufgerufen werden. Im SQL-Designer können Sie dann im Menü unter „Makros“ den Punkt „Datenbank löschen“ anwählen. Das Makro kann dann mit Strg+E ausgeführt werden. Vergleichen Sie sicherheitshalber den Namen der Datenbank. Diese muss mit Ihrem Mandantennamen übereinstimmen, nur dass vor dem Mandantennamen noch Eulanda_ steht.

Datenbank über OSQL entfernen

Rufen Sie eine MSDOS-Eingabeaufforderung auf, und wechseln Sie in den Pfad „C:\Programme\Microsoft SQL Server\80\Tools\Binn“. Dort starten Sie das Programm OSQL.EXE mit folgenden Parametern:

OSQL -Usa -P

In diesem Beispiel gehen wir vom Standardfall aus. Hier ist der SQL-Administrator der Benutzer „sa“ und das Passwort ist leer. Die Buchstaben -U und -P müssen in Großschreibung benutzt werden, der Benutzername und das Passwort müssen direkt an diese Buchstaben grenzen.

Bei korrekten Angaben meldet sich der SQL-Server mit einer Eingabeaufforderung.

Geben Sie nun diese zwei Zeilen ein:

>DROP DATABASE EULANDA_MeinName
>GO

Der Name EULANDA_MeinName ist durch den von Ihnen benutzten Datenbanknamen zu ersetzen. Wenn Sie nicht genau wissen, wie dieser lautet, finden Sie Ihre Datenbank im Ordner „C:\Programme\Microsoft SQL Server\MSSQL\Data“. Die Dateierweiterung zählt nicht zum Datenbanknamen.

Das Programm OSQL kann über den Befehl „EXIT“ wieder verlassen werden. Anschließend löschen Sie noch die hierzu passende UDL-Datei aus dem EULANDA®-Hauptverzeichnis.

Datenbank über den Enterprise-Manager entfernen

Starten Sie den Enterprise-Manager aus Ihrem Startmenü und wählen Sie über das Rechte-Mausmenü die Funktion „Löschen“ über dem Namen Ihrer Datenbank. Anschließend löschen Sie noch die hierzu passende UDL-Datei aus dem EULANDA®-Hauptverzeichnis. Der Enterprise-Manager ist nicht im Lieferumfang von EULANDA® enthalten.

Menüeintrag zum Mandanten löschen

Nach Entfernen der Datenbank sollte auch der Menüeintrag gelöscht werden. Dieser befindet sich standardmäßig im Ordner der EULANDA.EXE und hat immer die Dateierweiterung „.UDL“. Wenn die Datenbank „EULANDA_MeinName“ lautet, dann trägt der Menüeintrag den Namen „EULANDA_1 MeinName.UDL“. Entfernen Sie diese ca. 1KB große Datei in Ihrem Dateiexplorer.