Menü

Datenauswahl

Zurück | Ebene zurück

 

Basierend auf den Merkmalen können Datenmengen über die Datenauswahl zum Beispiel bei Serienbriefen gebildet werden. Hierbei können verschiedene Merkmale über logische Operationen wie UND, ODER oder NICHT miteinander verknüpft werden. Die so gewonnene Datenmenge erlaubt eine weitere Ebene der Flexibilität. 
Das Briefmodul, aber auch die Exportmodule, wie Outlook-Schnittstelle und Excel-Schnittstelle, machen hiervon Gebrauch.

 

Die Datenauswahl

Alle Merkmale, die zuvor definiert wurden, werden in der Datenauswahl vorgeschlagen. Sobald ein Merkmal ausgewählt wurde und in einem der Bereiche UND, ODER, NICHT angezeigt wird, ermittelt EULANDA® im Hintergrund die Anzahl der hierzu gefundenen Datensätze und zeigt diese rechts oben an.
Adressen lassen sich hierdurch beispielsweise für einen Serienbrief bereitstellen.

 

Bereiche

Die Merkmale können den folgenden logischen Bereichen zugeordnet werden.

UND  Dieser Bereich enthält alle Merkmale, die gemeinsam vorkommen müssen. Je mehr Merkmale in diesen Bereich verlegt werden, desto geringer ist zwangsläufig die gefundene Datenmenge. UND bedeutet hierbei also, dass jeder Datensatz alle aufgeführten Merkmale besitzen muss.
ODER Dieser Bereich enthält Merkmale, die vorkommen können, aber nicht müssen. Ein Datensatz muss also nur eines dieser Merkmale besitzen, um ausgewählt zu werden. Wurden unter UND bereits Merkmale gesetzt, so muss zunächst die UND-Bedingung erfüllt sein.
NICHT Alle hier aufgeführten Merkmale werden auf keinen Fall in die Datenmenge übernommen. Über den NICHT-Bereich kann man also eine Art Sperrliste aufbauen.

 

Sortierung

Eine Mengenauswahl kann zusätzlich sortiert werden. Die Sortierung wird dreistufig unterstützt. Wird keine Sortierung angegeben, so kann das Ergebnis schneller vom Server abgerufen werden. Die Sortierung wird nur bei Serienbriefen unterstützt.

 

Sortierung der Datenauswahl

Zusätzlich kann für jede Sortierstufe angegeben werden, ob die Sortierung auf- oder absteigend erfolgen soll.

 

SQL

EULANDA® erzeugt anhand der Eingaben in den beiden Bildschirmmasken einen SQL-Befehl, der an den SQL-Server gesendet wird. Unter Umständen kann es sinnvoll sein, eine komplexere Auswahl zu treffen.

 

SQL Ergänzung

Die getroffene Auswahl kann beliebig durch eigene SQL-Anweisungen ergänzt werden. Die Anzahl der zutreffenden Daten lässt sich durch die Schaltfläche „Anzahl ermitteln“ anfordern und anzeigen.

Eine Zusammenstellung von Merkmalen über ODER, UND, NICHT kann recht komplex werden. Möchte man die Auswahl öfter nutzen, so kann man sich den SQL-Befehl einfach markieren und kopieren. Sie können dann im Adressstamm ein neues Merkmal anlegen, wobei sie in der Auswahl „SQL-Auswahl“ angeben und als SQL-Befehl diesen SQL-Text einfügen. Das Markieren, Kopieren und Einfügen erfolgt hier über die Standard-Windows-Funktion der Zwischenablage.