Menü

Daten löschen

Zurück | Ebene zurück

 

Datensätze löschen Sie über das Minus-Symbol im Navigator in der Werkzeugleiste. Es lassen sich jedoch nur Datensätze löschen, die nicht mehr im System benötigt werden. Unter „Datensätze löschen“ versteht man auch „Artikel löschen“, „Adressen löschen“, „Angebote löschen“, „Aufträge löschen“ usw.

Werkzeugleiste mit Symbol zum Datensatzlöschen

Möchten Sie beispielsweise einen Artikel löschen, der aber noch in Rechnungspositionen oder Auftragspositionen benutzt wird, so kann der Artikel nicht entfernt werden. Der SQL-Server stellt dies vor jedem Löschen fest. Erkennt der SQL-Server das Vorhandensein  von Verbindungen, so wird der Löschauftrag abgebrochen und eine Fehlermeldung wird ausgegeben.

Sie können Rechnungen, Aufträge usw., in denen der Artikel benutzt wird, löschen. Wenn dann der Artikel nicht mehr verwendet wird, kann er auch in den Stammdaten gelöscht werden.

Genauso verhält es sich natürlich bei anderen Datensätzen. Ebenso kann keine Adresse gelöscht werden, die in Rechnungen verwendet wird, oder keine Zahlungsbedingung, die in Adressen benutzt wird.

Dieser Schutzmechanismus gewährleistet die Konsistenz Ihrer Daten, so dass stets alle Auswertungen, Statistiken, Systeminformationen und Buchungen korrekt verarbeitet werden.

 

Hinweis: Datensatz verstecken

Möchten Sie einen Datensatz nur verstecken, so gibt es hierzu im Entwickler-Handbuch ein kleine Anweisung,  wie Sie Ihr System hierzu ändern können.