Menü

Epson TM 88 III (R)

Zurück | Ebene zurück

Installation des Druckers Epson TM 88 III

In dieser Anleitung erfahren Sie Hinweise zur Installation des Kassendruckers sowie aus dessen Ansteuerung für den Papierabschneider und das Öffnen der Kassenschublade.

Allgemein

Wir empfehlen für den Einsatz in Verbindung mit dem Kassen-Modul, den Epson Bon-Drucker TM 88 III (R) in Verbindung mit einer parallelen Schnittstelle.

Die Geräte gibt es zwar auch mit anderen Schnittstellen (COM, USB, Netzwerk), diese wurden aber nicht in Verbindung mit EULANDA® getestet.

Standard-Berichts-Vorlagen

Die Standard-Berichts-Vorlagen aus dem Kassenbereich sind speziell auf diesen Drucker abgestimmt. Das bedeutet, dass dieser Drucker zum einen im Berichts-Designer bereits unter dem Menüpunkt „Seite einrichten“ diesem Drucker zugeordnet ist, aber zum anderen auch, dass alle Schriften sich auf die eingebauten Drucker-Schriften beziehen. Diese haben die Besonderheit, dass die Schriften extrem schnell gedruckt werden können, jedoch im Layout schwer zu handhaben sind. Denn die mitgelieferten Bildschirm-Schriften haben andere Laufweiten wie die, des Druckers. Damit diese Schriften jedoch auch korrekt ausgegeben werden können, benötigen Sie den richtigen Druckertreiber.

Druckertreiber und Schriftarten

Zur Installation des Druckers wird unter Windows ein speziellen Druckertreiber, der zudem auch die Sonderschriften, die im Drucker fest eingebaut sind, benötigt. Der Drucker kann zwar auch mit den normalen Windowsschriften wie zum Beispiel „Arial“ angesteuert werden, der Ausdruck erfolgt dann jedoch extrem langsam.

In der Regel wird der Druckertreiber nicht mitgeliefert, weshalb wir am Ende dieser Seite einen Link auf eine spezielle Epson-Webseite veröffentlichen.

Wird der Spezialdruckertreiber installiert, so meldet sich dieser in der Windows-Druckersteuerung als „EPSON TM-T88II(R) Receipt“ an. In der Geräteeinstellung des Druckers kann man vom rechten Mausmenü den Punkt „Info“ anwählen und.die Version des Druckertreibers abrufen. EULANDA® wurde in Verbindung mit diesem Modell unter der Treiberversion 2.02 getestet.

Der Epson-Druckertreiber stellt interne Schriften mit Bezeichnungen wie „FontA22“ oder „FontA11“ usw. zur Verfügung. Diese Schriften lassen sich im Berichts-Design verwenden, wenn der Drucker unter dem Menüpunkt „Seite einrichten“ für das Kassen-Formular voreingestellt wurde.

Die internen Schriften sind unter Windows nicht mit der echten Größe darstellbar. Entsprechend ist das Ausrichten nicht ganz so, wie man es von reinen Windows-Druckern gewohnt ist. Wir empfehlen nach Auswahl einer Schrift wie „FontA22“, auch die Schriftgröße auf 22 Punkt zu stellen. Dies ergibt dann wenigstens ein an den echten Ausdruck annäherndes Schriftbild.

Zu beachten ist beim Layout, dass bereits Abweichungen in 1000stel mm von der Grundlinie, im Ausdruck eine komplett neue Zeile ergeben können. Empfehlenswert ist es deshalb, die Ausrichtpalette zu benutzen. Hier das erste Element einer Zeile anklicken und dann bei gedrückter Umschalttaste die anderen Felder der Zeile anklicken. Anschließend auf das Ausrichtwerkzeug „Unterer Rand“ klicken. Alle Elemente der Zeile werden dann nach dem zuerst angewählten Element nach unten ausgerichtet.

Wenn Ihnen die Arbeit mit der Einstellung zu aufwändig ist, können Sie natürlich auch eine der Windows-Schriften benutzen, nur benötigt dann der Ausdruck ca. 10x so lange, wie mit den optimierten internen Druckerschriften.

Sonderschrift „Control“

Der Druckertreiber verfügt über eine Sonderschrift mit dem Namen „Control“. Über diese Schrift lassen sich verschiedene Sonderfunktionen des Druckers ansteuern. Als Schriftgröße muss „10“ eingestellt werden.

Sie können einfach normale freie Textelemente platzieren und in der Symbolleiste den gewünschten Buchstaben eingeben.

Wichtig! Die Sonderschrift unterscheidet zwischen großen und kleinen Buchstaben.

Papierabschneider

Die Buchstaben "PEe" (Schriftart Control mit Schriftgröße 10) löst den Papierabschneider aus.

Im Berichts-Designer platzieren Sie einfach einen Text (Label) an das Ende des Ausdrucks und geben Sie in der Symbolleiste im Eingabefeld ein großes „PEe“ ein.

Eintrag des Befehls für den Papierabschneider

Kassenschublade öffnen

Der Epson TM 88 III kann zwei verschiedene Kassenschubladen gleichzeitig ansteuern. Je nachdem, an welchem Ausgang Ihre Kassenschublade angeschlossen ist, gibt es einen anderen Buchstaben aus der Schriftart „Control“ bei Schriftgröße 10, der verwendet werden muss um die Schublade zu öffnen.

Um auch trägere Schubladen öffnen zu können, lässt sich durch andere Buchstaben die Impulsdauer einstellen. Eine kleine Tabelle zeigt die verschiedenen Werte:

Buchstabe Funktion
A Ausgang 1 mit 50 ms Impulsdauer
B Ausgang 1 mit 100 ms Impulsdauer
C Ausgang 1 mit 150 ms Impulsdauer
D Ausgang 1 mit 200 ms Impulsdauer
E Ausgang 1 mit 250ms Impulsdauer
a Ausgang 2 mit 50 ms Impulsdauer
b Ausgang 2 mit 100 ms Impulsdauer
c Ausgang 2 mit 150 ms Impulsdauer
d Ausgang 2 mit 200 ms Impulsdauer
e Ausgang 2 mit 250ms Impulsdauer

Die Kassenschublade ist über einem Westernstecker am Epson-Drucker angeschlossen. Die Tabelle zeigt die Belegung für diesen Stecker für die beiden Ausgänge. Die Angaben sind jedoch ohne Gewähr!

Pin Funktion
1 GND
2 Ausgang 1
3 Eingangssignal Lade auf/zu
4 +24V
5 Ausgang 2
6 GND

Eintrag des Befehls zum Kassenschublade öffnen

Wir empfehlen die Kassenschublade beim Druckbeginn zu öffnen und das Zeichen entsprechend in der Nähe des Kopfes auszugeben.

Für DOS-Ansteuerung

Wenn Sie die Kassenschublade unter DOS öffnen möchten, so geschieht dies nicht, wie unter Windows mit der Schriftart „Control“, sondern mit ESC-Sequenzen. Hier wäre die Sequenz zum Öffnen „ESC p m t1 t2“ wobei ESC den dezimalen Wert 27 und das kleine „p“ den Wert 112 hat. Mit dem Buchstaben „m“ wird der Ausgang 1 oder 2 angesteuert. Der Wert kann 0 oder 1 sein. Die Impuls-Ein-Zeit wird durch t1 angegeben und die Impuls-Aus-Zeit durch t2.  Die Impulswerte können die Werte dezimal 0-255 annehmen.

Beispiel für 100ms Impulsdauer auf Ausgang 1 in reinen Dezimalwerten:

27  112  0  100  100

dto. für Ausgang 2

27  112  1  100  100
 

Weiterführende Links

Allgemeine Informationen zu Epson-Kassendruckern und deren Windows-Druckertreiber finden Sie unter:
http://pos.epson.com

Sollte die Angabe veraltet sein, bitten wir Sie, uns dies kurz mitzuteilen.

In Englisch nennt sich die Kassenschublade „Cash Drawer“, dies macht das Suchen auf der englischsprachigen Webseite etwas einfacher. Leider sind Informationen zu Kassendruckern sehr schwer zu beschaffen, genau so wie die notwendigen Treiber und Dokumentationen.