Menü

Format-Funktionen

Zurück | Ebene zurück

 

Menü  „Format“

Über das Menü „Format“ können Sie im Textmodul Formatierungs-, Farb-, Auszeichungs- und Absatzbefehle anwenden.

Menü „Format“

 


 

Aktuelle Farbe

Aktuelle Schriftfarbe

Hierüber wird die aktuelle Farbe als Schriftfarbe an der Cursorstelle verwendet. Ist ein Schriftteil markiert, so wird die aktuelle Schriftfarbe auf den markierten Bereich angewendet.

Aktuelle Hintergrundfarbe

Die Hintergrundfarbe (=Markierfarbe) einer Schrift kann über diesen Menüpunkt auf den aktuellen Wert gesetzt werden. Ist während dieser Funktion ein Text markiert, so bezieht sich der Menübefehl auf den markierten Text, ansonsten auf die neuen an der Einfügemarke (=Cursor) eingegebenen Zeichen.

Aktuelle Absatzfarbe

Die Absatzfarbe ist die Hintergrundfarbe für den gesamten Absatz, in dem sich die Einfügemarke (=Cursor) befindet.

 


 

Farben

Schriftfarbe

Hierüber kann die aktuelle Schriftfarbe gesetzt werden.

Setzen der Schriftfarbe

Aufgrund der Limitierung der RichText-Definition können max. 16 verschiedene Farben in einem Dokument benutzt werden. Diese Farbtabelle gilt global für das gesamte Dokument.

 

Hintergrundfarbe

Hierüber kann die aktuelle Hintergrundfarbe gesetzt werden.

Absatzfarbe

Hierüber kann die aktuelle Absatzfarbe gesetzt werden.

 


 

Auszeichnungen

Fett

Ein markierter Text kann durch Anwenden dieser Funktion in fett dargestellt werden. Wurde kein Text markiert, so wird die aktuelle Schrift auf fett umgestellt.

Normal

Ein markierter Text kann durch Anwenden dieser Funktion in den Normalmodus zurückgeschaltet werden. Alle Sonderauszeichnungen wie fett, kursiv usw. werden mit einem Befehl zurückgenommen und in Normalschrift gesetzt.

Unterstrichen

Ein markierter Text kann durch Anwenden dieser Funktion in unterstrichen dargestellt werden. Wurde kein Text markiert, so wird die aktuelle Schrift auf „unterstrichen“ umgestellt.

Durchgestrichen

Ein markierter Text kann durch Anwenden dieser Funktion in durchgestrichen dargestellt werden. Wurde kein Text markiert, so wird die aktuelle Schrift auf „durchgestrichen“ umgestellt.

Hochgestellt

Ein markierter Text kann durch Anwenden dieser Funktion in hochgestellt dargestellt werden. Wurde kein Text markiert, so wird die aktuelle Schrift auf „hochgestellt“ umgestellt. Beim Hochstellen von Schrift wird diese automatisch etwas kleiner dargestellt. Für eine kombinierte Unterstreichung wird nicht die RTF-Standardfunktion benutzt, da der Unterstrich bei hochgestellter Schrift dort die Grundlinie verlassen würde. Die Unterstreichung wird statt dessen als grafische Linie dargestellt.

Tiefgestellt

Ein markierter Text kann durch Anwenden dieser Funktion in tiefgestellt dargestellt werden. Wurde kein Text markiert, so wird die aktuelle Schrift auf „tiefgestellt“ umgestellt. Beim Tiefstellen von Schrift wird diese automatisch etwas kleiner dargestellt. Für eine kombinierte Unterstreichung wird nicht die RTF-Standardfunktion benutzt, da der Unterstrich bei hochgestellter Schrift dort die Grundlinie verlassen würde. Die Unterstreichung wird statt dessen als grafische Linie dargestellt.

 


Dialoge

Seiten-Layout

Diese Einstellungen haben keinen Einfluss auf den Ausdruck, da die Seitenausgabe immer im Berichts-Designer erzeugt wird. Einstellungen, die den Ausdruck beeinflussen, müssen dort durchgeführt werden.

Die Randeinstellungen des Seiten-Layouts sind in erster Linie für die Anzeigendarstellungen gedacht. Möchten Sie Texte breiter verfassen, so haben Sie hier eine bessere Möglichkeit, das optische Layout zu kontrollieren.

Die Seiteneinstellung wird ferner für den Export in das RTF-Format benutzt und kann so von Fremdprogrammen, wie Word genutzt werden. Umgekehrt können Sie mit diesem Dialog importierte Texte an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Dialog zu den Randeinstellungen der Anzeige

 

Absatz-Rahmen

Einen Absatz kann man automatisch einrahmen lassen. Hierbei können die Art des Rahmens, die Farbe usw. eingestellt werden.

Dialog zum Einrichten von Absatzrahmen

 

Absatz-Eigenschaften

In dieser Vorschau können Sie sofort die Auswirkung der einzelnen Werte auf den aktuellen Absatz sehen. Der Text des aktuellen Absatzes wird hier zu Vorschauzwecken entnommen.

Dialog für die Absatzformatierung

Die erste Zeile kann getrennt eingezogen werden. Hierbei unterstützt EULANDA® auch negative Zahlenwerte, so dass „hängende“ Einzüge definiert werden können.

 

Tabulatoren Einrichten

In der Regel wird es genügen, die Tabulatoren im Zeilenlineal zu setzen. Dort kann die Ausrichtung durch das Symbol am Linealanfang bestimmt werden (links, rechts usw.).

Dialog zum Einrichten von Tabulatoren

Der Tabulator kann frei gesetzt werden, und man kann ihn wieder mit der Maus wegziehen – also löschen. Möchte man aber exakte Werte für die einzelnen Tabulatoren eingeben, so kann dies über den Dialog erfolgen.

 


Ausrichten

Über die Ausrichtfunktion stehen die Absatzformatierungen wie linksbündig, rechtsbündig, Blocksatz und zentriert zur Verfügung.

 

Links

Setzt einen Absatz linksbündig.

Zentriert

Richtet einen Absatz zentriert aus.

Block

Formatiert einen Absatz im Blocksatz.

Rechts

Richtet einen Absatz rechtsbündig aus

 


Aufzählungen und Einrückungen

Neben den zwei Standardaufzähltypen numerisch und Punkte, stehen auch erweiterte Aufzählungen zur Verfügung.

Das folgende Beispiel zeigt die verschiedenen Grundaufzähltypen.

Beispiel der Aufzähl-Grundtypen

 

Erweiterte Aufzähltypen

Über den erweiterten Aufzähltyp kann man aus unterschiedlichen Zählweisen auswählen. Neben Aufzählungen in „Punkteform“ gibt es noch numerische Aufzählungen und Gliederungen.

Aufzählung

Auswahl zu „Aufzählung“

Eine Aufzählung wird entfernt, indem die erste Option mit dem X angewählt wird.

Neben den vier Standardaufzählungen können über die  Schaltfläche „Neu“ eigene Symbole als Aufzählzeichen definiert werden.

Eigene Aufzähltypen

Hierüber können eigene Typen für Aufzählungen, also „Punkte“ und numerische Aufzähltypen definiert werden. Nach Auswahl der Kategorie kann dann in einem Dialogfenster ein beliebiges Zeichen als Symbol oder in einem anderen Dialog eine numerische Regel definiert werden.

Eigenes Symbol auswählen

Über diesen Dialog kann eine numerische Regel definiert werden.

Neben der Art der Aufzählung, also römisch, arabisch usw. kann ein Zeichensatz angegeben werden. Die Felder „Text vorher“ und „Text Nachher“ erlauben es beliebige Einrückungssequenzen und damit Reihenfolgen  zu definieren. Die Einrückungstiefe wird in Richtext als „tw“ (=twips), was einem zwanzigstel Punkt entspricht, definiert.

Umrechentabelle zu den Maßeinheiten

 Zoll    Twips       Punkt     Zentimeter
           20 tw     1 pt
           40 tw     2 pt
          ~57 tw                .1cm
           60 tw     3 pt
           80 tw     4 pt
 1/16"     90 tw     4.5 pts
          100 tw     5 pts
         ~113 tw                .2cm
 1/9"     160 tw     8 pts
         ~170 tw                .3cm
 1/8"     180 tw     9 pts
 1/7"    ~206 tw     ~10.3 pts
         ~227 tw                .4cm
 1/6"     240 tw     12 pts
 3/16"    270 tw     13.5 pts
         ~283 tw                .5cm
 1/5"     288 tw     14.4 pts
         ~340 tw                .6cm
 1/4"     360 tw     18 pts
         ~397 tw                .7cm
         ~454 tw                .8cm
 1/3"     480 tw     24 pts
         ~510 tw                .9cm
         ~567 tw                 1cm
 1/2"     720 tw     36 pts
         ~850 tw               1.5cm
 3/4     1080 tw     54 pts
        ~1134 tw                 2cm
  1"     1440 tw     72 pts
        ~1701 tw                 3cm
  1.5"   2160 tw    108 pts
        ~2268 tw                 4cm
        ~2835 tw                 5cm
  2"     2880 tw    144 pts
        ~3402 tw                 6cm
  2.5"   3600 tw    180 pts
  3"     4320 tw    216 pts
        ~5669 tw                10cm 
  4"     5760 tw    288 pts
  5"     7200 tw    360 pts

 

Nummerierung

Auswahl zu „Nummerierung“

 

Gliederung

Auswahl zu „Gliederung“

 

Einrückung rechts

Ausgehend von der ausgewählten Zählfolge des erweiterten Aufzähltyps, wird hiervon auf die nächste Zählfolge umgeschaltet, sobald die Aufzählung weiter eingerückt wird. Hierzu werden die einzurückenden Elemente markiert – anschließend wird der Einrückbefehl aus der Werkzeugleiste betätigt.

Einrückung links

Eine Einrückung kann über diese Funktion wieder eine Ebene zurückgenommen werden.

Aufzählung Punkte

Die Option erzeugt vor jedem Absatz einen Punkt.

Aufzählung Ziffern

Diese Option erzeugt vor jedem Absatz eine aufsteigende Ziffer.