Menü

Vertreterfelder auf Karteikarte „Allgemein“

Zurück | Ebene zurück

 

In der elektronischen Hilfe sind alle Felder der abgebildeten Bildschirmmaske über Klickzonen mit den Feldbeschreibungen verknüpft (Hyperlinks).

Karteikarte „Allgemein“ bei Vertretern

 

Match (alphanumerisch, eindeutig, max. 40 Zeichen)
Der Vertreter wird eindeutig über das Feld Match bezeichnet. Dieses Feld steht in den Auswahlboxen zu den Adressen und dem Auftragswesen zur Verfügung. Das Feld akzeptiert nur Grossbuchstaben und wandelt Umlaute bei der Eingabe in Einzelbuchstaben wie Ö in OE usw. um.

 

Name1, Name2, Name3 (alphanumerisch, max. 40 Zeichen)

Anschriftenfelder des Vertreters. Beim Ausdruck gibt es in der Regel die Möglichkeit, neben den Variablen Name1, Name2 und Name3 auch die Variablen DruckName1, DruckName2 und DruckName3 zu benutzen. Diese füllen unabhängig von der Eingabe in dieser Maske die Felder immer von unten auf. Hierdurch entstehen in postalischen Anschriften keine Leerzeilen zum Feld Straße hin.

 

Strasse (alphanumerisch, max. 40 Zeichen)
Der Straßenname inkl. der Hausnummer

 

Land (alphanumerisch, max. 6 Zeichen)

Die Landesbezeichnung ist zwingend, da diese auch zur Berechnung von Steuern und zur Kontierung benutzt wird.

 

PLZ (alphanumerisch, max. 7 Zeichen)

Die Postleitzahl kann auch Buchstaben enthalten, jedoch auf keinen Fall die Landesbezeichnung. Hierauf ist speziell beim Datenimport zu achten.

 

Ort (alphanumerisch, max. 40 Zeichen)

Enthält die reine Ortsbezeichnung. 

 

Telefon (alphanumerisch, max. 30 Zeichen)

Die Telefonnummer kann zur Wahlhilfe über TAPI genutzt werden. Um die Wahl einzuleiten, braucht man nur auf den Feldnamen klicken; dieser ist als Hyperlink ausgelegt. Damit der Hyperlink aktivierbar ist, muss eine Rufnummer eingetragen sein.

 

Mobil (alphanumerisch, max. 30 Zeichen)

Die Mobilrufnummer kann zur Wahlhilfe über TAPI genutzt werden. Um die Wahl einzuleiten, braucht man nur auf den Feldnamen klicken; dieser ist als Hyperlink ausgelegt. Damit der Hyperlink aktivierbar ist, muss eine Rufnummer eingetragen sein.

 

Fax (alphanumerisch, max. 30 Zeichen)

Faxnummer

 

eMail (alphanumerisch, max. 64 Zeichen)

Die eMail-Adresse kann direkt zum Aufruf des eMail-Dialogs benutzt werden. Um den eMail-Dialog einzuleiten, braucht man nur auf den Feldnamen klicken; dieser ist als Hyperlink ausgelegt. Damit der Hyperlink aktivierbar ist, muss eine eMail-Adresse eingetragen sein. Der Aufruf des eMail-Dialogs erfolgt über die MAPI-Schnittstelle. Diese wird unter anderem von Outlook 2000 unterstützt.

 

WWW (alphanumerisch, max. 64 Zeichen)

Die Homepage kann direkt zum Aufruf des Browsers benutzt werden. Um den Browser zu starten, braucht man nur auf den Feldnamen klicken; dieser ist als Hyperlink ausgelegt. Damit der Hyperlink aktivierbar ist, muss eine Web-Adresse eingetragen sein.

 

Provisionssatz (numerisch, 9.2)

Der Provisionssatz wird zur Ermittlung der Provision benötigt und gilt für die gesamte Rechnung. Einzelne Positionen können von der Provisionierung ausgenommen werden. Hierzu gibt es im Artikelstamm eine entsprechende Kennung. Die Eingabe erfolgt als Prozentwert.

 

Währung (alphanumerisch, max. 3 Zeichen)

Die Währung muss ohne Währungsmodul der Standardwährung entsprechen. Die Standardwährung wird unter Einstellungen/Standardwerte vorgegeben.

 

Institut (alphanumerisch, max. 30 Zeichen)

Name des Bankinstituts. Dieser wird standardmäßig auf der Vertreterabrechnung aufgeführt.

 

BLZ (alphanumerisch, max. 18 Zeichen)

Bankleitzahl des Bankinstituts. Diese wird standardmäßig auf der Vertreterabrechnung aufgeführt.

 

Konto-Nr. (alphanumerisch, max. 18 Zeichen)

Kontonummer des Vertreters. Diese wird standardmäßig auf der Vertreterabrechnung aufgeführt.

 

Anrede (alphanumerisch, max. 64 Zeichen)

Die Anrede kann auf Ausdrucken benutzt werden, um zum Beispiel eine persönliche Abrechnung zu erstellen.

 

Karteikarte (alphanumerisch,  max. 2 Milliarden Zeichen)
Die Speicherung der Karteikarte erfolgt dynamisch, so dass nur der unbedingt notwendige Speicherplatz verwendet wird.

Sie sollten Zeilen innerhalb der Karteikarte nur dann mit ENTER trennen, wenn es sich um einen Absatz handelt. Alle Ausdrucke verwenden die Karteikarte mit einem variablen Zeilenumbruch, der stets die zur Verfügung stehende Breite nutzt.

 

Bild (binäre Bilddaten)

Jedem Vertreter können zwei Bilder zugeordnet werden, wobei es sich um dasselbe Bild, jedoch mit unterschiedlichen Auflösungen handelt.

Durch Doppelklick auf die Bildfläche öffnet sich der Bildeditor. Hier können Sie Bilder der unterschiedlichsten Formate einlesen oder ein Bild direkt einscannen.