Menü

Unterbericht

Zurück | Ebene zurück

 

Weitere Informationen zu Unterberichten

Verschachtelte Berichte
Datenquellen verbinden
Beispiel zu verschachtelten Berichten

 

Allgemeines

Unterberichte (=Subreports) sind vollwertige Berichte innerhalb eines Berichts. Sie haben alle Elemente und Funktionen wie ein normaler Bericht (Kopf, Fuß, Zusammenfassung, Detail usw.), haben dieselben Ereignisse und außerdem Zugriff auf alle im Hauptbericht deklarierten Variablen, Konstanten, Prozeduren und Funktionen.
Ist ein Unterbericht mit einer Datenquelle verknüpft, so wird er nur dann gedruckt, wenn in dieser Datenquelle Werte existieren, unabhängig davon, ob im Unterbericht noch sonstige Texte oder Felder vorhanden sind.
Unterberichte kann man im Hauptbericht als Ganzes ausblenden, indem man dessen Eigenschaftswert „sichtbar“ abschaltet.

Unterberichte können beliebig tief verschachtelt werden. Am unteren Rand des Editors wird für den Hauptbericht und jeden Unterbericht  ein Karteikartenreiter erzeugt. Um in den Entwurf des Unterberichts zu gelangen, wird dieser Reiter ausgewählt.

Hauptbericht mit verschachtelten Unterberichten

Im obigen Bild werden mehrere Unterberichte dargestellt. Es handelt sich hier um eine Berichtsvorlage zu einem Angebot. Über das Element „Unterbericht“, das im Bild mit „1“ bezeichnet ist, wird der Unterbericht in den Hauptbericht positioniert. Der Unterbericht wird nur als einfacher gerahmter Kasten dargestellt. Er repräsentiert den Platzhalter für die kompletten Ausgaben des bzw. der damit verbundenen Unterberichte. Als nächstes wird dem Unterbericht eine Datenquelle zugeordnet. Hierzu wird der Unterbericht angeklickt und in der Werkzeugleiste unter „2“ eine Datenquelle zugeordnet. Nachdem der Unterbericht positioniert wurde, erscheint am unteren Rand des Editors unter „3“ ein Karteikartenreiter. Wenn Sie hierauf klicken, haben Sie einen neuen Bericht, der wiederum alle üblichen Elemente und auch weitere Unterberichte enthalten kann.

Im obigen Beispiel besteht der Hauptbericht aus den Kopfdaten des Angebots und der Unterbericht aus den Positionen.

Damit die richtigen Positionen zu den Kopfdaten gedruckt werden, müssen sie mit Datenquellen verbunden sein.

 

Eigenschaften

Die folgenden Einstellungen, die mit der rechten Maustaste aufgerufen werden können, sind im Kapitel „Eigenschaften“ näher beschrieben:

Nach vorne bringen
Nach hinten schicken
Kind (Child)
Fest
Sektion
Erweiterungs-Element
Erweiterungs-Elemente aufklappen
Zusammenhalten
Neuer Druckauftrag
Druckeinstellungen Hauptbericht
Breite der Stammkomponente
Position...
Bei Überlauf erneut drucken
Seitennummer zurücksetzen
Verschieben im Verhältnis zu
Mit Vorgänger verschieben
Dehnen
Alle Daten traversieren
Sichtbar