Menü

Gruppen zur Layout-Steuerung

Zurück | Ebene zurück

 

Neben der Berechnung von Zwischensummen, lässt sich mit Gruppen auch das Layout beeinflussen. Im Gruppendialog, der mit Strg+G aufgerufen wird, finden sich Optionen, mit denen auf das Layout Einfluss genommen werden kann. Sie können über Gruppen Seitenumbrüche erzwingen und Nummerierungen beeinflussen.
So können mit Gruppen untere Ränder oder bestimmte Ausgaben ohne Umbruch erzwungen werden – z.B. die Gesamtsumme einer Rechnung inklusive Steuer  zusammenhalten – und vieles mehr.

Sinnvollerweise sollte die Datenquelle nach den gruppierten Feldern sortiert sein.
 

Gruppenfeld wählen

 

Umbruch bei ...

Bei einem Gruppenwechsel werden immer der Gruppenkopf und der Gruppenfuß gedruckt. Bei einer Gruppierung nach „Match“ würden für jeden Kunden ein Gruppenkopf und ein Gruppenfuß gedruckt, denn die Gruppe lauscht sozusagen an dem angegebenen Feld. Beispiel: Gruppe[0]:Pivot_Auftrag.Match - sobald Match sich ändert, wird die Gruppe ausgelöst und die beiden Bänder werden gedruckt.

Man kann über Gruppen an Datenfeldern „lauschen“ oder man kann dafür eigene Felder definieren, die auf Veränderung überwacht werden sollen.

  • Datenfeld
    Die Gruppe wird ausgelöst, sobald sich der Inhalt eines Datenfeldes ändert. Im Auswahlmenü befinden sich die Datenfelder der mit dem Bericht verknüpften Datenquelle.
  • Benutzerdefiniertes Feld
    Die Gruppe wird ausgelöst, sobald sich der Inhalt eines Benutzerfeldes ändert. Benutzerfelder sind die im Bericht positionierten Felder ohne Datenbankanbindung.
Bei Gruppenwechsel ...
  • Neue Seite beginnen
    Beginnt bei jedem Gruppenwechsel eine neue Seite.  Haben Sie also beispielsweise nach Match gruppiert, so wird für jeden neuen Kunden eine neue Seite begonnen. Dies kann zum Beispiel genutzt werden, um bei Angeboten mit Titeln nach jedem Titelwechsel eine neue Seite zu beginnen.
  • Seitennummerierung zurücksetzen
    Setzt bei jedem Gruppenwechsel die Seitenzahl wieder auf 1. Um das Beispiel von oben aufzugreifen: Sie haben nach Kundenmatch gruppiert und beginnen für jeden Kunden eine neue Seite, dann können Sie mit dieser Option „Seitennummerierung zurücksetzten“ erreichen, dass bei jedem Kunden die Seitenzahlen von 1 bis x gehen, je nachdem, wie viele Seiten der Teil zu diesem Kunden umfasst.
  • Neue Seite bei weniger als ...
    Wenn Sie genau wissen, wie viel Platz eine Gruppe benötigt, so können Sie mit dieser Option veranlassen, dass eine neue Seite begonnen wird, wenn weniger Platz vorhanden ist, als angegeben. Damit können Sie bestimmte Bereiche zusammenhalten. Die Angabe ist standardmäßig in Millimetern.
Gruppe zusammenhalten

Veranlasst, dass die Gruppe immer auf einer Seite zusammengehalten und nicht auf zwei Seiten verteilt wird.

VORSICHT

Wenn die Gruppe nicht auf eine DIN A4 - Seite passt, wird der Rest unterdrückt.

Gruppenkopf bei nachfolgender Seite erneut drucken

Der Gruppenkopf wird für jede Gruppe nur einmal gedruckt; er kann aber auch für eine Gruppe mehrmals gedruckt werden, wenn es einen Seitenumbruch innerhalb der Gruppe gibt. Dies kann man mit einem Häkchen aktivieren. Diese Option ist die Standardeinstellung.