Menü

Sie möchten ein Etikett entwerfen?

Zurück | Ebene zurück

 

Beim Etikettenausdruck ist es wichtig, dass der Druckertreiber das Etikettenpapierformat unterstützt. Bei Nadeldruckern ist dies oft nicht der Fall. Windows bietet hier nur wenige Standard-Formate an (A4, A5, DIN Lang usw.). Die besseren Druckertreiber unterstützen ein Custom-Format; hier kann EULANDA® die Papiergröße vorgeben, so dass der Seitenvorschub etikettenweise erfolgen kann. Aber auch hier ist es möglich, dass der Druckertreiber nur einige Formate in üblichen Zollschritten unterstützt.

Bei Nadeldruckern ist es wichtig, dass dieser das Custom-Papierformat unterstützt. Fragen Sie bei Ihrem Druckerhersteller nach entsprechend aktuellen Treiberversionen nach.

Etikettenausgabe

Im Menü Datei werden unter Seite einrichten die Abmessungen der Etiketten und die Anzahl Bahnen eingestellt. Über die Option Reihenfolge kann eingestellt werden, ob die Daten bei mehrbahnigen Etiketten zuerst von links nach rechts, oder von oben nach unten aufgeteilt werden sollen. Auf der Karteikarte Layout des Seiteneinstelldialogs können Sie noch einen oberen und unteren Rand vorgeben, da einige Laseretiketten nicht bis an die Ränder gehen.