Menü

SQL-Registry Reparatur

Zurück | Ebene zurück

 

 

 

Den Programmpunkt „SQL-Registry-Reparatur“ erreichen Sie über die Schnellstartleiste und dort den Punkt „Systemverwaltung“.

Machen Sie vor der Reparatur in jedem Fall eine ordentliche Datensicherung direkt aus EULANDA® über das Startmenü.

 

Wiederherstellung des Root-Keys

Die SQL-Registry enthält wesentliche Informationen, die zur einwandfreien Ausführung von EULANDA® erforderlich sind. Sie enthält verschiedene ROOT-Keys, wovon der \ROOT\OBJECTS der wichtigste ist. Hier sind nicht nur alle Infosysteme und Berichtsvorlagen gespeichert, sondern auch Feldzuordnungen und Definitionen von Verhaltensweisen.

Die Reparatur setzt den kompletten \ROOT\OBJECTS-Baum auf den Auslieferzustand Ihrer eingesetzten EULANDA® zurück. Lediglich Berichtsvorlagen und Infosysteme, die von Ihnen bzw. von Drittanbietern stammen – sogenannte Vendor-Vorlagen – werden nach der Reparatur wieder an die alten Stellen eingefügt.

Dialog zur Reparatur

Zum Start der Reparatur wählen Sie die Schaltfläche „Wiederherstellen“ an.

Werden bei der Reparatur cnsoft.Berichtsvorlagen erkannt, so setzt die Reparatur nach Möglichkeit die Einstellungen für „Versteckt“ auf den von Ihnen eingestellten Wert. Sind –„cnsoft.Berichtsvorlagen“ jedoch nach der Reparatur an anderen Stellen gespeichert oder mit anderen Namen versehen, so kann diese Einstellung nicht gesetzt werden. In diesem Fall müssten Sie in den Druckmenüs darauf achten, ob Berichtsvorlagen doppelt vorhanden sind und ggf. die „cnsoft.Berichtsvorlage“ wieder im Berichts-Designer auf „Versteckt“ zurücksetzen.

 

Benutzereinstellungen löschen

EULANDA® merkt sich für jeden Benutzer im Netzwerk die letzten Positionen und Größen von Fenstern, die Browserzusammenstellungen und andere persönliche Einstellungen. Beim ersten Anmelden am System bekommt jeder neue Benutzer zunächst die Standardwerte des Systems als Kopie. Diese Standardwerte kann der Administrator abändern, so dass man hier nicht von einer Werkseinstellung sprechen kann.

Sind die persönlichen Einstellungen unerwünscht, zum Beispiel wegen der Anschaffung eines neuen PCs mit anderer Auflösung, so können alle persönlichen Einstellungen gelöscht werden. Beim nächsten Neuanmelden werden dann die Standardeinstellungen als Vorlage übernommen.

Das Löschen der Benutzereinstellungen ist nicht selektiv, sondern betrifft die Benutzereinstellungen aller Benutzer.

 

Standard-Benutzereinstellungen wiederherstellen

Die Standard-Benutzereinstellungen können vom Administrator jederzeit geändert werden. Möchten Sie diese auf den Auslieferzustand zurücksetzen, so wählen Sie die Schaltfläche „Wiederherstellen“ an.