Menü

Neues in Version 1.2

Zurück | Ebene zurück

 

Standardmenü über ALT+Tasten

Das Standard-Menü kann nun alternativ zur Maus auch über die ALT+Taste erreicht werden. 

 


Hotkeys für die Umwandlungsfunktionen

 

Für die Funktionen In Rechnung umwandeln, In Lieferschein umwandeln und Auftrag Weitererfassen gibt es jetzt Hotkeys. Diese erlauben von der Anlage eines Auftrags bis zur Umwandlung in eine Rechnung sowie deren Ausdruck und ggf. das Storno (Auftrag weitererfassen) der Rechnung alles ohne Maus zu bedienen.

 


Kontextbezogene Hilfe

EULANDA® unterstützt anstelle des Handbuchs Erste Schritte im PDF-Format eine kontextbezogene Hilfe im neuen Microsoft CHM-Format (HTML-Hilfe). Die Hilfedatei enthält ca. 500 Seiten Dokumentation, mit über 20.000 Stichworten im Volltextindex sowie Informationen zur Administration des SQL-Server, eine Beschreibung der SQL-Registry und aller Pascal-Scriptbefehle die im  Berichts-Designer verwendet werden können. Abgerundet wird die Hilfe durch einen moderierten Index.

Die aktuelle Fassung der Hilfe befindet sich als WEB-Seite unter der URL: http://www.eulanda.de/inside . Aktualisierungen der Online-Hilfe können an dieser Stelle auch per Download geladen werden.

 


Seriennummern suchen

Über das optionale Modul Seriennummern und Lagerjournal können Sie neben den speziellen Infosystemen nun auch über einen eigenen Programmpunkt im Lagerwesen nach Seriennummern suchen. 

Sie bekommen vom Wareneingang über den Verkauf bis hin zu einer eventuellen Rücknahme alle Vorgänge zu der Seriennummer zeitlich aufgegliedert angezeigt.

 


Vertreterabrechnung

Über die optionale Vertreterabrechnung können Sie über eine freie Eingabe des Zeitraumes eine Abrechnung erstellen lassen. Zusätzlich lässt sich über den Programmpunkt Vertreter eine komplette Vertreterstatistik nach Postleitbereichen, Kundengruppen, Vertretern, Zeiträumen usw. anzeigen.

 


Terminverwaltung

Sie haben Termine wie Wunschtermine und Liefertermine die Sie überwachen möchten?

Hierzu unterstützt EULANDA® direkt die Terminverwaltung von OUTLOOK. Ein Klick und die Auftragsdaten werden in das OUTLOOK-Terminbuch eingetragen. Über die Erinnerungsfunktion kann nichts mehr vergessen werden. Sobald der Termin erreicht wird, macht Sie Outlook auf den Termin aufmerksam.

 


OUTLOOK-Schnittstelle

Über die OUTLOOK-Schnittstelle lassen sich Adressen von EULANDA® nach Outlook 2000 übergeben. Die Adressen werden direkt über OLE in den Ordner Standard-Kontakte  übertragen - also ohne Dateitransfer.

Umgekehrt kann EULANDA® Adressen aus OUTLOOK übernehmen und als Adressen speichern.

EULANDA® unterstützt hierbei eine Synchronisation. Wurden Adressen einmal übernommen oder übergeben, so können diese im Fremdsystem überarbeitet und an EULANDA® zurückübergeben werden. Es ist aber auch möglich, Adressen in EULANDA zu pflegen und an OUTLOOK zu übergeben. 

Adressen werden wiedererkannt - auch nach Änderung der Namensteile oder des Matchcodes - und aktualisiert. Eine Doppelt-Übergabe kann somit nicht vorkommen.

Sind in OUTLOOK mehrere Kontakte-Ordner vorhanden, so kann der Replikations-Ordner angegeben werden.

 


Floskelspeicher

EULANDA® enthält in der Version 1.2 einen Floskelspeicher. Dieser erlaubt es 10  mehrzeilige Texte frei zu definieren. Floskeltexte können auch  Variablen wie Datum und Uhrzeit enthalten.

 


TAPI Wahlhilfe

Neu in der Version 1.2 von EULANDA ist die TAPI-Unterstützung. Hierüber können Sie mit TAPI-fähigen Telefonanlagen die in der Adresse angezeigte Telefon-Nummer wählen. 

Damit auch die TAPI-Server-Wahlregeln berücksichtigt werden können, wandelt EULANDA® alle Telefonnummern in das kanonische Format um.

 


Hyperlinks

Sie rufen einen beliebigen Auftrag auf. Das System ermittelt alle damit verbundenen Vorgänge und erzeugt Hyperlinks in der Bildschirmmaske. Zu jedem Auftrag,  jeder Rechnung oder jedem Lieferschein kann dann über Hyperlinks hin und her gesprungen werden. 

 


Wechseln zu...

Ähnlich wie bei den Hyperlinks, kann man zwischen den verbundenen Vorgängen über das Menü wechseln. Hier werden dann auch Verbindungen angezeigt, die nicht als Hyperlink verfügbar sind.

 


Rechnungs-Automatik

Nach Erfassen eines Auftrags kann dieser ohne Umweg über Buchen in eine Rechnung gewandelt werden. In Version 1.2 wird nach Aufrufen des Punktes Umwandlung sofort in die Rechnung gesprungen, diese automatisch geöffnet und angezeigt. Zum Ausdruck der Rechnung ist damit nur noch der Druckbefehl notwendig. Also vom Auftrag bis zum Rechnungsdruck nur noch 2 Klicks!

 


Geschachtelte Menüs

Berichte können jetzt frei geschachtelt und zusammengefasst werden. Zusätzlich können Berichte durch Trennlinien gruppiert werden.

 


Stammdaten kopieren

Die Funktion Kopieren ist im Extramenü der Stammdaten zu finden. Die neu erzeugte Adresse oder der neu erzeugte Artikel werden automatisch durch Hinzufügen einer Nummer abgespeichert, anschließend wird der neue Datensatz gegengelesen und angezeigt.

Durch dieses Verfahren lassen sich Datensätze schnell und einfach kopieren. Da EULANDA® das Feldsuchen nach allen Zeichen erlaubt, also auch nach einer runden Klammer, können die Daten in einem eigenen Arbeitsgang nachbearbeitet werden.

Das Kopieren der Datensätze arbeitet nach dem Client/Server-Prinzip. Die Kopier-Routine wurde in die API des EULANDA®-Servers als Stored-Procedure aufgenommen. 

 


Vorbereitung zum Einkaufsmodul

Die neuen Kreditoren-Tabellen, deren Aktivierung eigentlich erst für das Einkaufsmodul geplant waren, wurden vorgezogen. Dies war notwendig, da das neue DATANORM-Modul bereits lieferantenspezifische Datenspeicher benötigt.

Neu hinzugefügt wurden:

Kreditor dient zur Verwaltung der Kreditoren über einen Link in die Tabelle Adresse. In der Kreditoren-Tabelle werden nur die zusätzlichen spezifischen Felder für Kreditoren gespeichert.

KrRG enthält die Rabattgruppen, die vom Kreditorenstamm vorgegeben werden. Diese sind unabhängig von der Konstanten-Tabelle KonRG, da jeder Kreditor eigene Rabattgruppen und Rabatte vergeben können muss. Auf diese Weise können identische Rabattgruppen von unterschiedlichen Lieferanten verwaltet werden.

KrWg enthält die Warengruppen zu den Kreditoren, ansonsten ähnlich wie die KrRG.

KrArtikel enthält die Artikel, die von einem Lieferanten geliefert werden können. Diese Tabelle erlaubt es, lieferantenspezifische Artikelnummern und Konditionen zu verwalten, da die eigentlichen Artikel-Informationen wie Texte, Infos, Preise usw. über einen Link zum Artikelstamm erzeugt werden. Durch diese Kombination ist es möglich, auf einen Artikel mehrere Lieferantenartikel zeigen zu lassen und so einen Preisvergleich durchführen zu können.

Alle Tabellen werden durch Schutzmechanismen so geschützt, dass Datensätze nur gelöscht werden können, wenn keine Referenz diesen Datensatz benutzt. Hierzu wurden die Tabellen wie in der Grafik gezeigt durch Fremdschlüssel miteinander verkettet.

 


Benutzerspezifische Positionen der Fenster

Die Abmessungen der Fenster zu Browser, Infosystem, Druckvorschau werden mit den zuletzt benutzten Einstellungen benutzerspezifisch gespeichert. Zusätzlich wird in der SQL-Registry die Struktur an der zuletzt bearbeiteten Position geöffnet.

 


Datev-Schnittstelle (optional)

 

Die Datev-Schnittstelle wurde in EULANDA® 1.2 integriert. Die Schnittstelle ist ein optionales Zusatzmodul, kann aber direkt über den Registrierschlüssel freigeschaltet werden. Ohne Registrierschlüssel arbeitet die Datev-Schnittstelle als Demo-Version und kann nur 20 Datensätze auslagern. Ist die Schnittstelle nicht registriert, so wird dies in der Fensterüberschrift des Moduls angezeigt.

Neben den Standardeinstellungen wie Beraternummer, Mandantennummer, Abrechnungszeitraum usw. können über die SQL-Registry weitere Einstellungen vorgenommen werden, die über den üblichen Umfang hinaus gehen. 

So kann in der SQL-Registry eingestellt werden, ob die Schnittstelle eine Netto- oder Bruttoverbuchung durchführen soll, ob die Umsätze über ein Zwischenkonto verbucht werden oder ob neben der Verarbeitung der EULANDA®-Buchungsdaten auch noch externe Daten konvertiert werden sollen. Eine externe Konvertierung wäre zum Beispiel die Verbuchung der REV-Fibunorm-Dateien.

 


Datanorm Import (optional)

Die Datanorm-Schnittstelle unterstützt die Normen 3.0, 4.0 und 5.0. In der Version 5.0 werden die Grafikanbindungsdaten zu den von EULANDA® unterstützten Bildformaten verarbeitet. So können vom Datanorm-Lieferanten BMP, TIFF, PSD, PNG, JPG, PCX,  und andere Formate übermittelt werden. Bei JPG, PSD und TIFF unterstützt EULANDA® auch vierfarbseparierte CMYK-Profi-Formate. Die Bilder werden direkt vom Konverter in zwei Auflösungen umgesetzt und im SQL-Server gespeichert.

Die Schnittstelle unterstützt die Übermittlung von Waren- und Rabattgruppen,  wobei diese Gruppen parallel zum eigenen Waren- und Rabattsystem gespeichert werden. 

Mehrfach identische Artikel-Nummern von Datanorm-Lieferanten zu jedoch unterschiedlichen Artikeln werden von EULANDA® automatisch gehandhabt. Hierzu legt der Importfilter eine eigene lieferantenspezifische Artikeldatei mit Verweisen an. Die Preis- und Artikelpflege erfolgt immer über diese neue Tabelle. Im Artikel-Arbeitsstamm wird der komplette Artikel angelegt. Wird die Artikelnummer von einem anderen Lieferanten bereits benutzt, so vergibt das System – ähnlich wie die Funktion Artikel Kopieren – eine Erweiterung (1) oder (2) usw. Diese Nummer kann vom Kunden frei geändert werden, ohne dass er den Artikel von der zukünftigen Preispflege abkoppelt. Dieses einmalige Verfahren erlaubt höchste Flexibilität und eine beliebige Anzahl von Datanorm-Lieferanten.

 


Datanorm Export (optional)

Die Datanorm-Schnittstelle unterstützt die Normen 3.0, 4.0 und 5.0. Zu Aussteuerung der Artikel kann der Merkmalbaum benutzt werden. Es werden zum Aussteuern Neu-Anlagekennzeichnungen verwendet. Bilder werden im Datanorm 5.0 Format als JPG-Dateien angelegt.

 


Info-System erweitert

Aus dem Infosystem kann direkt in die Rechnung des Kunden gesprungen werden. Die Rechnung wird hierbei selektiert und in die Anzeige geladen. Neben dem Öffnen der Rechnung können aber auch Basis-Funktionen wie die Druckvorschau aktiviert werden.

 


Textsystemfunktionen in das Hauptmenü integriert

Die Textsystemfunktionen wurden an das Objektmodell von EULANDA® angebunden und sind jetzt im Hauptmenü verfügbar.

 


Statistikfunktionen vom Hauptmenü abrufbar

Die neuen Statistikfunktionen sind vom Hauptmenü aufrufbar. Dadurch konnten die unpraktischen Toolfunktionen entfallen. 

 


Speicherung der maximalen Treffer

Die zuletzt eingestellten max. Treffer werden benutzerspezifisch abgespeichert. Die Speicherung erfolgt für jeden Mandanten getrennt, so dass bei Online-Filialen die Treffer z.B. auf 10 eingestellt werden können und zum lokalen Mandanten auf einen anderen Wert.