Menü

Bildeffekte

Zurück | Ebene zurück

Jedes Bild kann mit Effekten versehen werden. Hierbei können sich Effekte auch überlagern.

Bildeffekte

Da Bildeffekte viel Rechenzeit beanspruchen, werden die Effekte in einer Vorschau dargestellt und können, je nach Effekt, über Regler in den Eigenschaften verändert werden. Hierbei wirken sich die Regler immer nur auf das Vorschaubild aus. Erst ein Mausklick auf das Vorschaubild erzeugt den gewünschten Effekt auf dem Originalbild.

Verschiedene Effekte können überlagert werden. Über die UNDO-Funktion können die Effekte zurückgesetzt werden. Dies ist nicht notwendig, wenn derselbe Effekt erneut, jedoch mit anderen Eigenschaften der Regler verwendet wurde.

Kontureneffekt

Der Kontureneffekt stellt nur die kontrastreichen Kanten eines Bildes dar. Das Bild wirkt hier wie im Neonschein

 

Reliefeffekt

Die Relief-Option ermittelt Kanten und Konturen innerhalb des Bildes und hebt die eingeschlossenen Flächen an, indem die Kanten mit Schatten versehen werden. Das Bild wirkt dann dreidimensional. Die Wirkung des Reliefeffekts hängt stark vom gewählten Motiv ab.

Kristalleffekt

Das Bild wird mit einer kristallinen Struktur versehen. Die Stärke des Effekts kann über den Schieberegler eingestellt werden.

 

Welleneffekt

Der Welleneffekt erzeugt den Eindruck, als sähe man das Objekt in einer Wasserfläche, in die man einen Stein geworfen hat. Die Stärke des Effekts kann über den Schieberegler modifiziert werden.

3D-Effekt

Dieser Effekt kombiniert den Relief-Effekt mit einer Lichtquelle, wobei das Bild stets schwarz erscheint. Die Stärke des Effekts kann am Schieberegler eingestellt werden.

Graustufeneffekt

Das Bild wird in Grauwerte umgerechnet. Der Effekt lässt sich nicht durch Schieberegler variieren.

 

Farbabgleicheffekt

Der automatische Farbabgleich optimiert die Tonwertverteilung. Hierdurch wird das Bild in der Regel dynamischer. Das aktuelle Histogramm kann zu jedem Bild über den INFO-Menüpunkt der linken Leiste abgerufen werden. Flache Verläufe im Histogramm werden durch die Automatik abgeschnitten.

Ausblendungseffekt

Der Ausblendungseffekt erlaubt es, den Bildrand gegen eine Hintergrundfarbe auszublenden. Standardmäßig wird Weiß als Hintergrund verwendet. In der Statusleiste kann die Hintergrundfarbe über das Symbol „HGverändert werden. Die Stärke des Effekts kann über den Schieberegler eingestellt werden. Zeigt das Vorschaubild den gewünschten Effekt, so kann dieser durch Klick auf das Bild in das Original-Bild übernommen werden.

Farbumkehreffekt

Alle Farben des Bildes werden bei diesem Effekt in die Komplementärfarben umgesetzt. Man erhält auf diese Weise ein Negativ vom Farbbild und umgekehrt.