Menü

Client.CreateRegistry (iScript)

Zurück | Ebene zurück

Erzeugt ein Registry-Objekt, zum Zugriff auf die interne SQL-Registry oder eine Registry-Datei.

Set reg = Client.CreateRegistry(Root, Key, Options)

Parameter

Root

CLIENT: Zugriff auf die EULANDA®-Registry. Diese wird größtenteils beim Starten des Mandanten in den Arbeitsspeicher gelesen. Der Zugriff ist also gepuffert. Änderungen werden i.d.R. erst beim Beenden von EULANDA zurückgespeichert. Der Zugriff entspricht dem Registry-Editor unter „Systemverwaltung“. Nur bei diesem Typ ("CLIENT") darf auf den Präfix „CLIENT:“ verzichtet werden.
Über die Angabe von kann auf spezielle Teile der Registry zugegriffen werden:
ROOT Das Basisverzeichis der Registry
CURRENT_USER Der momentan angemeldete Benutzer
ALLUSER Der spezielle Benutzer ".ALLUSER"
ALL_USERS Der Pfad "\USER" unter dem sich die einzelnen Benutzer-Schlüssel befinden
DEFAULT_USER Der spezielle Benutzer ".DEFAULT"
USER ein bestimmter Benutzer. Das Benutzername muss mit einem Leerzeichen getrennt hinter dem Text "USER" angefügt werden:
Set reg = Client.CreateRegistry("CLIENT:USER franz")
ALL_VENDORS Der Pfad "\VENDORS" unterhalb dessen sich Daten der einzelnen Solution-Partner befinden
VENDOR Ein bestimmter Solutionpartner. Das Solutionpartner-Kennung muss mit einem Leerzeichen getrennt hinter dem Text "VENDOR" angefügt werden:
Set reg = Client.CreateRegistry("CLIENT:VENDOR ddhandel")
ALL_MACHINE Der spezielle Pfad "\MACHINE\.ALLMACHINE", der alle Arbeitsplatzübergreifende Einstellungen enthält
LOCAL_MACHINE Der Registry-Teil, der Daten zum aktuellen Arbeitsplatz enthält
SESSION_MACHINE  
 
FILE: reiner Lesemodus: hierdurch kann auf eine beliebige "cnreg"-Datei zugegriffen werden. Die Datei muss hierzu komplett in den Arbeitsspeicher gelesen und interpretiert werden. Dies kann, je nach Dateigröße, einige Sekunden in Anspruch nehmen
SERVER: Zugriff auf die nicht gecachte Registry direkt im SQL-Server. Dies entspricht de, Zugriff auf die Registry über den Registry-Editor im SQL-Designer.
Alle Änderungen werden umgehend in die Datenbank geschrieben und alle Lesevorgänge werden entsprechend frisch aus der Datenbank abgerufen. Der Zugriff ist deutlich langsamer, als beim normalen Registry-Zugriff.
INSTALL: reiner Lesemodus: Die Installationsregistry von EULANDA®, wie man sie beim Installieren eines neuen Mandanten vorfände. Das Erzeugen dieser Registry kann einige Sekunden in Anspruch nehmen, da die Daten zuerst aus der Exe extrahiert und dekomprimiert werden müssen.

Key (optional)

Ein Registry-Pfad, der gleich zu Anfang geöffnet sein soll

Options (optional)

wird noch nicht unterstützt

Beispiele

A. Beispiel

In diesem Beispiel wird eine Registry Objekt erzeugt, welches im Pfad "\USER\.ALLUSER" zeigt. Die dort vorhandenen Unterschlüssel werden in einer Infobox angezeigt.

VBScript
Set reg = Client.CreateRegistry("ALL_USERS")
MsgBox reg.GetKeyNames