Menü

Options-Objekt (iScript)

Zurück | Ebene zurück

Das Options-Objekt ermöglicht das einfache Bearbeiten von sog. Optionen-Strings. Das sind benannte Parameter, die in einem einzelnen Strings nach Art

<name1>=<wert1>;<name2>=<Wert2> ...

Diese Art der Parameter-Übergabe wird beispielsweise bei Client.Print verwendet. Aber auch der ADO-Connection-Strings ist in dieser Weise aufgebaut. Enthält der Wert ein Semikolon oder Gleichheitszeichen, so muss dieser in doppelte Anführungszeichen gesetzt werden.

Dieses Objekt ist ab EULANDA 4.5 allgemein verfügbar. Über das Plugin Feature Vorschau 2012 lässt es sich auch ab 4.3.74.6187 bereits testen

Methoden

  •  procedure Clear - löscht alle Optionen
  • function toString: string; - erzeugt den zusammengesetzten Optionen-String
  • function Exists(const aOption: string): Boolean; - prüft, ob eine Option vorhanden ist (leer oder mit Wert)
  • procedure Parse(const S: string); liest einen neuen OptionenString ein
  • procedure Drop(const aOption: string); entfernt eine einzelne Option
  • function Get(const aOption: string): string; ermittelt den Wert einer bestimmten Option. Falls die Option nicht vorhanden ist, wird ein Leerstring zurückgegeben
  • procedure Set(const aOption: string; aValue: Variant); Setzt eine Option
  • function Names: Variant; Gibt alle Optionsnamen als Array zurück

Eigenschaften

  • Alle Optionen, deren Namen den Regeln eines gültigen Bezeichners entsprechen (keine Leerzeichen, Buchstaben am Anfang etc.) können direkt abgerufen oder gesetzt werden. Für alle anderen Optionen muss Get/Set verwendet werden

A. Beispiel

Anwendungsbeispiel der Kernfunktionen des Options-Objekts

VBScript
dim Optionen

set Optionen = Client.NewOptions
with Optionen
  .Filename = "C:\test.pdf"
  .Irgendwas = "Test mit = Sonderzeichen"
  .Profile = "Listen"
  msgbox .toString
end with