Menü

Preisermittlung bei Positionen

Zurück | Ebene zurück  

In Rechnungspositionen werden in den Tabellen und Views verschiedene Preisfelder angeboten. Die Bedeutung und Zusammenhänge der Felder erfahren Sie hier.

Berechnungsfolge

Basis x Multi = VkvRab - Rabatt = VkRab + VkNRab = Vk x Menge x

PreisEh = VkSum x VkAufschlagProzent + VkZuschlag = VkGes

Legende:

  • Benutzereditierbares Datenbankfeld
  • Datenbankfeld das vom SQL-Server über Trigger automatisch verändert wird
  • Berechnetes Feld, das vom SQL-Server erzeugt wird

Die Genauigkeit wird in der Form Numeric(18,2) notiert. Dies bedeutet beispielsweise 18 Stellen, davon 2 Nachkommastellen. Der Zahlentyp Numeric wird genau, also ohne Rundungsfehler gespeichert bzw. berechnet. 

Einige Felder enthalten Default-Werte. Diese werden benutzt, wenn beim Import dieses Datenfeld nicht angegeben wird. EULANDA® liest die Default-Werte aus den META-Daten des SQL-Server aus und initialisiert damit die Eingabefelder.

Die speicherbaren Felder sind alle mit  not NULL deklariert. Eine Zuweisung als NULL-Feld ist damit nicht zulässig. Beim Import kann das Feld jedoch weggelassen werden; in diesem Fall wird der Default-Wert benutzt.

Hinweise beim Importieren von Daten

Beim Importieren von Daten werden nur die gelb markierten Felder akzeptiert. Die gelben Felder enthalten sogenannte Default-Werte. Wird beim Import dieses Feld nicht angegeben, so fügt der SQL-Server das Feld mit dem angegebenen Default-Wert an. Dem Feld darf beim Import nicht der SQL-Wert NULL zugewiesen werden.

Die getriggerten Felder werden über das Berechtigungsschema gegen direktes Schreiben abgeriegelt. Ein Systemadministrator hat jedoch immer das Recht auf jedes Trigger-Feld schreibend zugreifen zu können. Aus diesem Grund sollte ein externes Programm nie auf der Administrations-Berechtigung laufen, sondern maximal in der Rolle EUL_SuperUser sein.   VkVRabVkRab

Alle berechneten Felder sind immer schreibgeschützt, da hier physikalisch kein Wert in die Datenbank geschrieben werden kann. Berechnete Felder werden vom SQL-Server automatisch erzeugt und stehen nur zum Lesen zur Verfügung.

Hinweise bei Ausdrucken und Auswertungen

In Rechnungen, Angeboten und Info-Systemen sollte immer das Feld VK als Positions-Einzelpreis und VkGes als Positions-Gesamtpreis benutzt werden. Beachten Sie das bei Gutschriften alle Preisfelder in den Views PRINT_Rechnung bzw. PRINT_RechnungPos positiv benutzt wird. Lediglich in der Tabelle Rechnung und RechnungPos sowie den Views MASTER_Rechnung und MASTER_RechnungPos werden die Beträge negativ benutzt. 

Da Rechnungen über die PRINT-Views angesteuert werden und das Wort Rechnung dort bei Gutschriften gegen das Wort Gutschrift ausgetauscht wird, impliziert dies bereits negative Beträge. Aus diesem Grund werden Gutschriften standardmäßig mit positiven Endsummen ausgedruckt.

Benutzen Sie bei Statistiken, die Preise addieren deswegen niemals Print-Views, sondern entweder die echten Tabellen, oder die MASTER-Views.

Feldbeschreibung


Basis:  Numeric(18,2), Default = 0, not NULL

Dieses Feld wird beim Anlegen einer Position standardmäßig aus dem EK-Feld des Artikelstamms geladen und kann in der Auftragserfassung individuell abgeändert werden. Der Feldwert kann geändert werden, so dass es möglich ist hier Tagespreise einzugeben oder eine individuelle Kalkulation über das Feld Multi durchzuführen. 

Durch Änderungen in der SQL-Registry ist es möglich die Ladefunktion für dieses Feld zu ändern und so dieses Feld aus anderen Datenfeldern oder einer SQL-Benutzerfunktion füllen zu lassen.


Multi:  Numeric(18,2)

Der Multi ist ein vom SQL-Server berechnetes Feld. Dieses Feld lässt sich in der Positionserfassung verändern. Hierbei werden die abhängigen VK-Felder neu berechnet. Der Wert des Multi-Feldes wird nicht abgespeichert, sondern nur die gelb markierten Preisfelder. Der SQL-Server berechnet das Multifeld anhand der gelben Felder eigenständig.

Durch dieses Verfahren ist es möglich, dass Fremdprogramme beim externen Anlegen von Aufträgen das selbe zentrale Rundungsschema benutzen und somit immer reproduzierbare Ergebnisse erzielt werden. Es dürfen von Fremdanwendungen zum Schreiben nur die gelb markierten Felder benutzt werden.


VkvRab:  Numeric(18,2), Default = 0, not NULL

Dieses Preisfeld ist in der Positionsmaske editierbar und wird wie eingegeben in der Datenbank abgespeichert.


Rabatt:  Numeric(18,2)

Das Rabatt-Feld ist ein vom SQL-Server berechnetes Feld. 

Dieses Feld lässt sich in der Positionserfassung verändern. Hierbei werden die abhängigen VK-Felder neu berechnet. Der Wert des Rabatt-Feldes wird nicht abgespeichert, sondern nur die gelb markierten Preisfelder. Der SQL-Server berechnet das Multifeld anhand der gelben Felder eigenständig.

Durch dieses Verfahren ist es möglich, dass Fremdprogramme beim externen Anlegen von Aufträgen das selbe zentrale Rundungsschema benutzen und somit immer reproduzierbare Ergebnisse erzielt werden. Es dürfen von Fremdanwendungen zum Schreiben nur die gelb markierten Felder benutzt werden.


VkRab:  Numeric(18,2), Default = 0, not NULL

Dieses Preisfeld ist in der Positionsmaske editierbar und wird wie eingegeben in der Datenbank abgespeichert. Es enthält den rabattierten „fast“-Vk. Auf diesen Preis werden dann nur noch nicht rabattfähige Zuschläge über VkNRab adddiert.


VkNRab:  Numeric(18,2)

Dieses Feld wird durch Trigger im Server automatisch gespeichert. Es enthält einen oder mehrere nicht rabattfähige Preisanteile. Dieses Feld ist für Zuschläge wie z.B. Kupferzuschlag, Goldzuschlag vorgesehen und wird erst in der Handwerkerversion mit den Zuschlagswerten wie DEL-Notiz verbunden. Es ist jedoch bereits jetzt mit der Berechnungslogik verknüpft. Die Zuschläge stehen in einer getrennten Tabelle und lösen bei einer Veränderung eine Aktualisierung dieses Feldes aus.


Vk:  Numeric(18,2), Default = 0

Der Vk ist der Einzelpreis der Position inkl. aller Rabatte und ggf. der Zuschläge. Der Vk ist ein vom SQL-Server berechnetes Feld. Das Feld kann in der Positionsmaske zwar verändert werden, berechnet dann aber nur die gelb markierten Felder. 


Menge:  Numeric(18,4), Default = 1, not NULL

Das Mengenfeld enthält die Positionsmenge.


PreisEh:  Numeric(9,2), Default = 1, not NULL

Die Preiseinheit wird aus den Artikelstammdaten übernommen. Über die PreisEh wird der Gesamtpreis gebildet, wobei die Preiseinheit auf den bereits mit der Menge versehenen Einzelpreis Vk wirkt. Hierdurch wird die größt mögliche Genauigkeit bei der Gesamtpreisermittlung erreicht.


VkSum:  Numeric(18,2)

Das Feld VkSum ist ein Zwischenwert, der vom SQL-Server berechnet wird. 


VkAufschlagProzent:  Numeric(9,4)

Dieses Feld kann mehrere prozentuale Gesamt-Aufschläge auf die Position enthalten. Es wird vom SQL-Server durch Trigger aktualisiert. Der Trigger wird angesteuert, sobald Einträge in der Aufschlagstabelle zu dieser Position verändert werden. Eine Position kann somit beliebig viele prozentuale Aufschläge verarbeiten. Das Feld wird derzeit nicht aktiv benutzt und ist für die Handwerksversion vorgesehen.


VkZuschlag:  Numeric(18,2)

Dieses Feld kann mehrere absolute Gesamt-Zuschläge auf die Position enthalten. Es wird vom SQL-Server durch Trigger aktualisiert. Der Trigger wird angesteuert, sobald Einträge in der Zuschlagstabelle zu dieser Position verändert werden. Eine Position kann somit beliebig viele Preiszuschläge verarbeiten. Das Feld wird derzeit nicht aktiv benutzt und ist für die Handwerksversion vorgesehen. Ein Einsatz könnten Leistungen die Positionsweise abgerechnet werden, sein.


VkGes:  Numeric(18,2)

Dieser Preis ist der eigentliche Positionsgesamtpreis, der auch in den Auftragsformularen benutzt wird. Das Feld wird vom SQL-Server automatisch berechnet.