Menü

cn_JbAdd

Zurück | Ebene zurück

Diese Prozedur legt eine Verknüpfung eines Stücklistenelementes (Jumbo) an. Über diese API wird jeweils ein Stücklistenelement an einen Hauptartikel bzw. übergeordneten Artikel angefügt. Die Haupt- oder Unterartikel können wahlweise mit deren ID oder den Artikelnummern angegeben werden. Neben der Menge können auch abweichende EKs, Vks oder Gewichte angegeben werden.

Als Ergebnis liefert die Prozedur den Wert „0“, wenn die Anlage der Verknüpfung erfolgreich war.

Durch Ausführen der API eine Datenzeile in der Tabelle „JumboPos“ erzeugt. ist der Hauptartikel bzw. Oberartikel dieser Verknüpfung noch nicht vorhanden, so wird zusätzlich eine Datenzeile in Tabelle „Jumbo“ mit den Standardvorgaben erzeugt.

Syntax

PROC cn_JbAdd
  @ArtikelId int,
  @UnterArtikelId int,
  @Menge numeric(18,4),
  @Info varchar(200),
  @JumboId int = NULL OUT,
  @EkNetto numeric(18,2),
  @VkNetto numeric(18,2),
  @Gewicht numeric(18,4),
  @Volumen numeric(18,4),
  @ArtNummer varchar(40),
  @UnterArtNummer varchar(40)

Argumente

@ArtikelId

Das Argument @ArtikelId ist die ID vom Typ Integer eines bestehenden Hauptartikels zu dem dieses Unterteil verknüpft werden soll. Wird @ArtikelId nicht übergeben, so muss der Hauptartikel über die Artikelnummer und das Argument @ArtNummer angegeben werden. Werden beide Argumente angegeben, so hat @ArtikelId Vorrang.

@UnterArtikelId

Das Argument @UnterArtikelId  ist die ID vom Typ Integer eines bestehenden Unterartikels der mit dem Hauptartikel verknüpft werden soll. Wird @UnterArtikelId nicht übergeben, so muss der Unterartikel über die Artikelnummer und das Argument @UnterArtNummer angegeben werden. Werden beide Argumente angegeben, so hat @UnterArtikelId Vorrang.

@Menge

Das Argument @Menge gibt die Anzahl des Unterartikels an, also wie oft dieser in der Hauptstückliste benötigt wird. @Menge ist vom Typ Numeric(18,4) und wird, wenn dieser Wert weggelassen, wird automatisch als 1 angenommen.

@Info

Über das Argument @Info kann eine Beschreibende Information an den Unterartikel angefügt werden. Die Beschreibung kann max. 200 Zeichen Text enthalten.

@JumboID

[OUT]
Über das Argument @JumboID kann man sich die ID-Nummer des Jumbo-Kopfsatzes zurückgeben lassen. Intern wird für jede Stückliste in der Tabelle „Jumbo“ ein Kopfsatz gebildet. Alle Elemente, also die Stücklistenpositionen werden in der Tabelle „JumboPos“ gespeichert.

@EkNetto

Das Argument @EkNetto kann einen abweichenden Einkaufspreis für den Unterartikel enthalten. @EkNetto ist vom Typ numeric(18,2).

@VkNetto

Das Argument @VkNetto kann einen abweichenden Verkaufspreis für den Unterartikel enthalten. @VkNetto ist vom Typ numeric(18,2).

@Gewicht

Das Argument @Gewicht kann einen abweichenden Gewichtswert für den Unterartikel enthalten. @Gewicht ist vom Typ numeric(18,4).

@Volumen

Das Argument @Volumen kann einen abweichenden Volumenwert für den Unterartikel enthalten. @Volumen ist vom Typ numeric(18,4).

Dieses Argument wird zur Zeit nicht durchgängig unterstützt und ist erst für eine zukünftige Version bestimmt. Sie können es jedoch bereits in Ihrer Anwendung setzen. Bei Bedarf erkundeigen Sie sich beim Support, ab welcher EULANDA®-Version das Volumen verwendbar ist.

@ArtNummer

Das Argument @ArtNummer kann alternativ zu @ArtikelID angegeben werden. Es ist vom Typ Varchar(40) und enthält die Artikelnummer des Hauptartikels.

@UnterArtNummer

Das Argument @UnterArtNummer kann alternativ zu @UnterArtikelID angegeben werden. Es ist vom Typ Varchar(40) und enthält die Artikelnummer des Unterartikels.

Beispiel

DECLARE @e int,@JumboId int

EXEC @e = cn_JbAdd 
             @ArtNummer='T1', 
             @UnterArtNummer='T2', 
             @Menge=3, 
             @Info='Test',
             @EkNetto=2.30, 
             @VkNetto=5.45, 
             @Gewicht=2.123, 
             @JumboId = @JumboId OUT

SELECT @e [Exec], @JumboId [JumboId]

Die beiden Artikel „T1“ und „T2“ müssen im Artikelstamm vorhanden sein.

In diesem Beispiel wird an den Artikel mit der Artikelnummer „T1“, der damit automatisch ein Hauptartikel bzw. Oberartikel wird, ein Artikel „T2“ als Unterartikel verknüpft. Der Unterartikel bekommt einen abweichenden Ek, Vk und ein abweichendes Gewicht. Das Ergebnis der Ausführung wird in der Variablen @e zurückgeliefert. Wurde die Operation erfolgreich durchgeführt, so wird als Ergebnis „0“ geliefert. Zusätzlich wird über @JumboID die ID des Jumbokopfsatzes zurückgeliefert.