Menü

cn_creafp

Zurück | Ebene zurück

Legt einen Artikel zu einem bestehenden Auftrag an. Der Artikel muss ebenfalls vorhanden sein. Der Artikel kann über die Artikelnummer und alternativ über die ID des Artikels angegeben werden. Der Auftrag wird generell über die ID des Auftrag-Kopfsatzes angegeben. Zu jeder anzulegenden Position kann eine Menge angegeben werden. Alle Felder der Position werden aus dem zugelesenen Artikel gefüllt.

Die Prozedur liefert bei fehlerfreier Ausführung den Rückgabewert 0. Alle abweichenden Werte sind Fehler.

Sollte der Auftrag ein einer anderen Währung erfasst sein wie die zugelesenen Artikel, so werden die Artikelwährungen beim Import automatisch in die Auftragswährung konvertiert.

Syntax

cn_creafp @af_id = www, @ar_id = xxx, @ar_nummer = 'yyy', @afp_menge = zzz

Argumente

@af_id = www

www ist die ID eines bestehenden Kopfdatensatzes zu einem Auftrag. Der Auftrag darf noch nicht gebucht sein.

@ar_id = xxx

xxx gibt die ID eines existierenden Artikel an. Die Daten des Artikels werden zugelesen und in die Position kopiert. Die Positions-Referenz dbo.AuftragPos.ArtikelID enthält nach dem Anlegen der Position den in xxx angegebenen.  Alternativ zur ID kann auch die Artikelnummer als Parameter @ar_nummer angegeben werden.

@ar_nummer = 'yyy'

yyy gibt die Artikelnummer eines existierenden Artikel an. Die Daten des Artikels werden zugelesen und in die Position kopiert. Die Positions-Referenz dbo.AuftragPos.ArtikelID enthält nach dem Anlegen der Position die ID des zugelesenen Artikels. Alternativ zur Artikelnummer kann auch die ID des Artikels direkt angegeben werden. In diesem Fall muss der Parameter @ar_id benutzt werden.

@afp_menge = zzz

zzz  gibt die Positionsmenge an. 

Beispiel

declare @e int
exec @e = cn_creAfp @af_id=136, @ar_Nummer='Adobe Indesign', @afp_menge=2
Select @e [Exec]

In diesem Beispiel wird an den bestehenden Auftrag mit der ID 136 eine Position mit dem Artikel „Adobe Indesign“ und der Menge 2 angefügt.