Menü

SQL-Registry-API

Zurück | Ebene zurück

 

 

 

Hierarchie der SQL-Registry 
inkl. der Beschreibungen zu den API-Funktionen

Alle Feldwerte sind Hyperlinks auf die entsprechende Dokumentation.

 

Erklärung zur SQL-Registry

Die EULANDA® SQL-Registry dienst zur Speicherung von Systemanpassungen, hierarchischen, Anpassungsinformationen Benutzereinstellungen und Systeminformationen.

Im Gegensatz zur Windows® Registry wird die SQL-Registry zentral in der EULANDA®-Datenbank des SQL-Server gespeichert. Jeder Arbeitsplatz kann hierdurch sofort die Registy-Einstellungen auswerten. Ein Kopieren der Datenbank und damit ein Portieren zum Beispiel auf einen Laptop, besteht dadurch nur aus dem Kopieren der EULANDA®-Datenbankdatei. 

Die Registry wird in der Tabelle Registry gespeichert. Neuere Versionen von EULANDA® werden statt dessen die Tabellen cnRegBlob, cnRegKey, cnRegText und cnRegValue benutzen. Auf keine der angegebenen Tabellen darf weder lesend noch schreibend zugegriffen werden. Benutzen Sie zum Zugreifen auf die SQL-Registry nur den SQL-Registry-Editor oder die Stored-Procedures zur Verwaltung der SQL-Registry mit dem Prefix cn_Reg

Direkte Änderungen an der SQL-Registry können die Systemstabilität gefährden. Aus diesem Grund sollte vor Änderungen an der SQL-Registry immer eine Datensicherung über Export der Root durchgeführt werden.

Die SQL-Registry wird bei Änderungen zunächst im Cache gehalten. Änderungen werden erst nach Verlassen von EULANDA® in den SQL-Server geschrieben. Möchten Sie Änderungen sofort in den SQL-Server zurück schreiben, so benutzen Sie den Standalone SQL-Registryeditor, der sich auf der EULANDA®-CD unterhalb des Ordners \cnsoft\eulanda befindet. Der Dateiname ist EulRegEd.exe.

Die Bedienung des SQL-Registry-Editors finden Sie im Kapitel Systemverwaltung beschrieben.

Hinweis

Wenn Sie Änderungen an der SQL-Registry vornehmen, sollten Sie die Änderungen anschließend exportieren und sichern. Nach einem Programmupdate, dass ggf. die Standardwerte zurück schreibt, braucht dann nur noch die Sicherung zurück gelesen werden. Zur Vereinfachung des Exports von verschiedenen Ordnern steht der Markiermodus zur Verfügung, den Sie im Menü Bearbeiten aktivieren können. Der Export bezieht sich dann auf die markierten Objekte.