Menü

MACHINE ... {PrinterProfilesNamen} (SQL-Registry)

Zurück | Ebene zurück

\MACHINE\{pcnamen}\PrinterProfiles\{PrinterProfilesNamen}\

Im arbeitsplatzspezifischen Teil der Registry können Sie Druckergruppen (=Printerprofiles) PC-abhängig umleiten. Hierdurch lässt sich der Ausdruck von Berichten (Rechnungen, Listen etc.) auf Abteilungs- oder Arbeitsplatzebene steuern.

In diesem Bereich können ausschließlich Umlenkungen hinterlegt werden. Die Einstellung der Druckernamen Schächte usw. erfolgen stets über den gleichnamigen Registry-Ast unter SYSTEM.

Folgende Eigenschaften werden unterstützt:

MapTo= 
{ Zeichenfolge }

ab Version 2.7
Umleitung von Druckergruppen

Gibt den Namen einer Druckergruppe an, die statt {printerprofilesname} verwendet werden soll, wenn sie vom Arbeitsplatz {pcname} angesteuert wird.

Beispiel:

Das Netzwerk der Einkaufsabteilung setzt sich aus den Computern BUERO_PC4, BUERO_PC6 und BUERO_PC8 zusammen. Die Einkaufsabteilung verfügt über einen eigenen Laserdrucker.  Alle Berichte (Reports), die der Standard-Druckergruppe hinterlegt sind sollen auf diesen Drucker ausgegeben werden:

[MACHINE\BUERO_PC4\PrinterProfiles\Standard]
MapTo=Standard.EINKAUF

[MACHINE\BUERO_PC6\PrinterProfiles\Standard]
MapTo=Standard.EINKAUF

[MACHINE\BUERO_PC8\PrinterProfiles\Standard]
MapTo=Standard.EINKAUF

Für die drei PCs wird nun die Druckergruppe Standard.EINKAUF verwendet. In dieser kann nun unabhängig von der firmenweit gültigen  Druckergruppe "Standard" der Abteilungslaserdrucker hinterlegt werden.

Hinweis: Diese Einstellungen wird  kaskadiert angewendet. Das heißt wenn in der Zieldruckergruppe ebenfalls eine Umlenkung hat wird diese genommen usw. Das betrifft auch die allgemeine Einstellungen der Druckerumleitung in der Registry unter:

\MACHINE\\PrinterProfiles\MapTo
und
\SYSTEM\PrinterProfiles\\MapTo