Menü

continue (JScript)

Zurück | Ebene zurück

Die  „continue“-Anweisung (=fortsetzen) gehört zu den Ablaufsteuerungs-Anweisungen und setzt die while- oder for-Schleife wieder am Schleifenanfang fort. Sie überspringt damit die restlichen Anweisungen. Der Schleifenzähler behält den aktuellen Wert bei.

Syntax

continue [Sprungmarke];

Optional kann ein Sprungmarke (=label) angegeben werden. Dies ist dann sinnvoll, wenn mehrere ineinander geschachtelte Schleifen vorhanden sind. In dem Fall kann vor einer Schleife eine Sprungmarke eingefügt werden. Der Anweisung „continue“ wird dann die gewünschte Sprungmarke als Parameter angegeben.

Beispiel 1

function Überspringe5()
{
  var 
    s = "",
    i = 0;

  while (i < 9) { i++; />if (i == 5)
   {
     continue;
   }
   s += i;
  }
  return(s);
}

Ergebnis=Überspringe5()

Erreicht in diesem Beispiel die Variable „i“ den Wert 5, so wird für diesen einen Fall der Rest der while-Schleife übersprungen und while wird beim Schleifenbeginn fortgesetzt. Als Ergebnis wird der Aufruf der Funktion die Zeichenkette „12346789“ ausgeben.

Beispiel 2

Das folgende Beispiel zeigt die Verwendung einer Sprungmarke.

function SprungDemo()
{
  var
    a = new Array(), 
    i, 
    j, 
    s = "", 
    s1 = "";
Aussen:
  for (i = 0; i < 5; i++) { innen: for (j = 0; j < 5; j++) { if (j == 2)
        continue Innen;
      else
        a[i,j] = j + 1;
    }
  }

  for (i = 0; i < 5; i++) { s> ""
    for (j = 0; j < 5; j++) { s + a[i,j]; } s1 + s + "\n"; } return(s1)
}

Ergebnis= SprungDemo();

Dieses Beispiel besteht aus zwei Doppelschleifen. In der oberen Doppelschleife wird ein Array (=Zahlenfeld) initialisiert, jedoch nicht für den Wert, wenn „j“ den Wert 2 hat. In diesem Fall wird über die continue-Anweisung zur Sprungmarke „Innen“ verzweigt.

In der zweiten Doppelschleife wird ein Text zusammengebaut. Für die fehlende Initialisierung wird das Wort „undefined“ (=Undefiniert) ausgegeben.