Menü

if...else (JScript)

Zurück | Ebene zurück

Die Anweisung „if..else“ (=wenn..dann) gehört zu den Bedingungs-Anweisungen und steuert den Ablauf eines Scripts. Eine Bedingung ist hierbei stets vom Datentyp Boolean. Dementsprechend kann eine Bedingung entweder true (=wahr) oder false (=fasch) sein. Je nach Ergebnis der Bedingungsprüfung kann dann der eine oder andere Teil der bedingten Anweisung ausgeführt werden.

Syntax

if (Bedingung)
  Anweisung1
[else
  Anweisung2]

Beispiel 1

var
  x = 12;

if (x == 12)
  Ergebnis = 1

In diesem Beispiel wird nur eine Prüfung auf true durchgeführt. Trifft die Bedingung, dass x gleich 12 ist zu, dann wird der Variablen „Ergebnis“ der Wert 1 zugewiesen, ansonsten passiert nichts.

Die if-Bedingung kann jedoch auch einen else-Zweig verarbeiten. Hier wird angegeben, was passiert, wenn die Bedingung nicht zutrifft.

Beispiel 2

var
  x = 12;

if (x == 12)
  Ergebnis = 1
else
  Ergebnis = 0;

Im obigen Beispiel  wird der Variablen „Ergebnis“ in der Bedingungs-Anweisung der Wert 1 zugewiesen, da die Bedingung, dass x gleich 12 ist, wahr ist.

Würden wir die Variable „x“ am Anfang nicht mit 12, sondern zum Beispiel mit 11 initialisieren, dann wäre diese Bedingung nicht erfüllt und damit false; somit würde der else-Zweig zutreffen.

Beispiel 3

Das nächste Beispiel zeigt eine Verschachtelung von if-Anweisungen.

var
  x = 12;
  y = 6;

if (x == 12)
  if (y == 6)
    Ergebnis = 2
  else
    Ergebnis = 1
else
  Ergebnis = 0;

Hier kann die Variable „Ergebnis“ insgesamt drei Werte annehmen: 0, 1 und 2. Die Werte hängen von der Kombination der if-Bedingungen ab. Wenn es zutrifft, das x gleich 12 ist und y gleich 6 ist, dann hat die Variable „Ergebnis“ den Wert 2. Treffen beide Bedingungen nicht zu, so hat „Ergebnis“ den Wert 0, ansonsten hat Ergebnis den Wert 1.

Sie können das Beispiel im EULANDA®-Rechenblatt einfügen und die Werte für  „x“ und „y“ in der Variablen-Deklaration verändern, das Script ausführen und die Ergebnisanzeige beobachten.

Beispiel 4

Über eine Verbundanweisung können Sie gleich mehrere Aktionen für eine Bedingung durchführen.

var
  x = 12;

if (x == 12)
{
  z = 600;
  Ergebnis = 1;
}
else
  Ergebnis = 0;

In diesem Fall werden bei zutreffen der Bedingung, dass x = 12 ist, gleich zwei Anweisungen durchgeführt. Der Variablen „z“ wird der Wert 600 zugewiesen und der Variablen „Ergebnis“ der Wert 1. Für den Fall, dass die Bedingung unwahr ist, wird nur der Variablen „Ergebnis“ ein Wert zugewiesen, nämlich der Wert „0“.