Menü

FormatDateTimeLCID (Pascal-Script)

Zurück | Ebene zurück

Beschreibung

FormatDateTimeLCID formatiert einen Wert des Typs TDateTime, wobei die sprachspezifischen Formatierungen der angegebenen LCID berücksichtigt wird.

Die Art- und Weise der Formatierung wird vom Betriebsystem ausgelesen. Ob die angegebene LCID unterstützt wird oder das gewünschte Ergebnis ergibt hängt alleine von den Einstellungen des Betriebsystems ab. Diese können unter „Systemsteuerung/Regions- und Sprachoptionen“ eingesehen werden.

Syntax

function FormatDateTimeLCID(const Format: string
                            DateTime: TDateTime; LCID:Integer): string;

Argumente

FormatDateTime formatiert einen Wert des Typs TDateTime (DateTime). Dabei wird das mit Format angegebenen Format verwendet. Eine Übersicht zu Möglichkeiten von Format finden Sie hier. Der in dieser Funktion ebenfalls übergebe Parameter LCID entscheidet über die landesspezifische Formatierung. Hierdurch können Sie beispielsweise in einem für Deutschland eingestellten Windows eine Datums-Formatierung für den französischen Sprachraum erzeugen. Die Tabelle LCID gibt Ihnen alle in Windows definierten Werte.

Beispiel

var
  S : String;
  d : TDateTime;
begin
  d:=StrToDateTime('25.10.2001 15:35:08');
  S:=FormatDateTimeLCID('dddd", der" dd. '+
                    'mmmm yyyy "Uhrzeit:" hh:mm',d,1033);
  ShowMessage(s);
end;

Regeln zum Nachvollziehen des Scripts finden Sie hier.

Der Datums-Variablen d wird über die Umwandlungs-Funktion StrToDateTime das Datum  '25.10.2001 15:35:08' zugewiesen. Anschließend wird die Datumsvariable über FormatDateTime dem String S formatiert zugewiesen.

In der Formatmaske als erstes der Wochentag durch dddd abgerufen. Der feste Text wird in doppelte Anführungszeichen gesetzt. Der Monatsname wird über mmmm abgerufen. Da die Funktionszeile hier im Beispiel zu lang geworden wäre, haben wir den Format-Text in zwei Teile gesplittet und mit einem + verkettet. Als eine Zeile würde der Format-Text natürlich auch funktionieren:
'dddd", den" dd. mmmm yyyy "Uhrzeit:" hh:mm

Als letzter Parameter wurde die LCID mit dem Wert 1033 übergeben. Dies steht für eine „Englisch (US)“-spezifische Ausgabe. Das Beispiel enthält natürlich festen Text in Deutsch, so dass die Ausgabe gemischte Sprachelemente enthält. Dies verdeutlicht aber am Besten den Effekt.

ShowMessage zeigt: Thursday, der 25. October 2001 Uhrzeit: 15:35

Weitere Routinen, die die LCID unterstützen

DateTimeToStrLCID (Pascal-Script)
DateToStrLCID (Pascal-Script)
TimeToStrLCID (Pascal-Script)
FormatFloatLCID (Pascal-Script)