Menü

FormatFloatLCID (Pascal-Script)

Zurück | Ebene zurück

Beschreibung

FormatFloatLCID formatiert einen Gleitkommawert, wobei die sprachspezifischen Formatierungen der angegebenen LCID berücksichtigt wird.

Die Art- und Weise der Formatierung wird vom Betriebsystem ausgelesen. Ob die angegebene LCID unterstützt wird oder das gewünschte Ergebnis ergibt hängt alleine von den Einstellungen des Betriebsystems ab. Diese können unter „Systemsteuerung/Regions- und Sprachoptionen“ eingesehen werden.

Syntax

function FormatFloatLCID(const Format: string; Value: Extended; LCID:Integer): string;

Argumente

FormatFloat formatiert den mit Value angegebenen Gleitkommawert. Dazu wird der im Parameter Format übergebene Format-String verwendet. Eine Übersicht zu Format-Möglichkeiten von Format finden Sie hier. Der in dieser Funktion ebenfalls übergebe Parameter LCID entscheidet über die landesspezifische Formatierung. Hierdurch können Sie beispielsweise in einem für Deutschland eingestellten Windows eine Fließkomma-Formatierung für den französischen Sprachraum erzeugen. Die Tabelle LCID gibt Ihnen alle in Windows definierten Werte.

Beispiel

var
  S : String;
  e : Extended;
begin
  e:=4563.2;
  S:=FormatFloatLCID('###,##0.00',e,1033);
  ShowMessage(s);
end;

Regeln zum Nachvollziehen des Scripts finden Sie hier.

Der Gleitkomma-Variablen e wird der Wert 4563.2 zugewiesen.  Die Funktion FormatFloatLCID wandelt diesen Zahlenwert in einen formatierten Text und weist diesen der Variablen S zu. In diesem Beispiel ist steht 1033 für eine „Englisch (US)“-spezifische Ausgabe.

ShowMessage zeigt:  4,563.20

In der Formatmaske wurde eine maximale Darstellung von 999.999,99 vorgegeben. Insgesamt wird auf 2 Nachkommastellen gerundet. Sollten weniger Nachkommastellen vorhanden sein, so werden diese mit 0 aufgefüllt. Ist die Zahl kleiner als 0, so wird mindestens eine führende 0 ausgegeben. Ist die Zahl größer als 999,99 so wird dise mit Tausendertrennungen formatiert.

Beachten Sie, dass im Script ein Punkt anstelle eines Kommas eingegeben werden muss, da die Darstellung im Script immer international ist. Gleiches gilt für die Format-Maske.

Weitere Routinen, die die LCID unterstützen

DateTimeToStrLCID (Pascal-Script)
DateToStrLCID (Pascal-Script)
TimeToStrLCID (Pascal-Script)
FormatDateTimeLCID (Pascal-Script)