Menü

SendMapiEmail (Pascal-Script)

Zurück | Ebene zurück

Beschreibung

SendMapiEmail sendet eine eMail über das MAPI-Protokoll ohne Dialog.

Syntax

function SendMapiEMail(const eMail, Subject,Body: String; var ResultMsg:String): boolean;

Argumente

eMail enthält die Empfänger eMail-Adresse, subject den Inhalt der Betreffteile und Body den mehrzeiligen Text der eMail. Die Funktion liefert bei Erfolg true. Konnte die eMail nicht versendet werden, so wird false geliefert und in ResultMsg steht der Fehlergrund.

Es wird die aktuelle MAPI-Sitzung benutzt. der Versand erfolgt ohne Dialog mit dem benutzten eMail-System. Ist keine MAPI-Sitzung geöffnet, so wird das MAPI-eMailsystem gestartet.

Beispiel

var
  Langtext : TStrings;
  ResultMsg : String;
begin
  Langtext:=TStringList.Create;
  Langtext.Add('Dies ist eine mehrzeilige');
  Langtext.Add('Mitteilung mit mehr als');
  Langtext.Add('Zeilen Text');
  if not SendMapiEMail('info@cnsoft.de',
         'Scriptbeispiel',Langtext.text,ResultMsg) then
    ShowMessage('Email konnte aus folgendem '+
                'Grund nicht versendet werden: '+ResultMsg);
  Langtext.Free;
end;

Regeln zum Nachvollziehen des Scripts finden Sie hier.

Der Langtextcontainer wird über TStringList.Create erzeugt und mit den Methoden Add werden dem Langtext-Container Textzeilen zugewiesen.

Der Befehl SendMapiEMail versendet bei Erfolg die eMail. Kann die eMail nicht versendet werden, so wird der Grund über ShowMessage ausgegeben.

Beachten Sie, dass der Langtext-Container am Ende wieder mit Langtext.Free freigegeben werden muss.