Menü

ReplaceAllStr (Pascal-Script)

Zurück | Ebene zurück

Beschreibung

ReplaceAllStr wandelt alle Vorkommen von S1 in S in den durch S2 angegebenen String um.

Syntax

function ReplaceAllStr(const S,S1,S2: string): string;

Argumente

ReplaceAllStr tauscht alle Vorkommen des in S1 angegeben Strings die in S auftreten in den durch S2 angegebenen String aus.

Beispiel 1

var
  S1 : String;
  S2 : String;
begin
  S1:='Tausche &Floskel1 auch aus, wenn &Floskel1 '+
       'mehrfach vorkommt';
  S2:=ReplaceAllStr(S1,'&Floskel1','Hallo Welt');
  ShowMessage(S2);
end;

Regeln zum Nachvollziehen des Scripts finden Sie hier.

Der String-Variablen S1 wird der Text 'Tausche &Floskel1 auch aus, wenn &Floskel1 mehrfach vorkommt' zugewiesen. Die Funktion ReplaceAllStr tauscht alle Vorkommen von „&Floskel1“ gehen „Hallo Welt“ aus. Das Ergebnis wird der String-Variablen S2 zugewiesen. 

ShowMessage zeigt: Tausche Hallo Welt auch aus, wenn Hallo Welt mehrfach vorkommt

Beispiel 2

begin
  Lines.text:=ReplaceAllStr(AngebotsPositionen['Langtext'],
       '&Floskel1','Hallo Welt');
end;

Dies ist ein Beispiel für eine Floskel-Routine, die in einem Angebots-Positionslangtext alle Vorkommen von &Floskel1 gehen den festen Text „Hallo Welt“ austauscht. 

Diese Routine muss in das Ereignis OnGetMemo des Elements Langtext. Diese befindet sich im Detail-Bereich des Unterberichts AngebotsPositionen.

Anstelle von 'Hallo Welt' könnte auch eine Variable der Grundwerte-Datenquellen eingefügt werden; also Grundwerte['&Floskel1']. In diesem Fall wäre der Text dann zentral in allen Berichten verfügbar. Grundwerte können einfach in der SQL-Registry erweitert werden und stehen dann in allen Berichten zur Verfügung.