Menü

GetOptionsDlg (Pascal-Script)

Zurück | Ebene zurück

Beschreibung

Erzeugt einen Abfragedialog mit max. sechs abfragbaren Optionswerten.

Syntax

function GetOptionsDlg(const Caption, Info, Label1, Label2, Label3, Label4,Label5, Label6 : string;  var Value1, Value2, Value3, Value4, Value5, Value6 :boolean):Boolean;

Argumente

GetOptionsDlg erzeugt einen Dialog der max. sechs Optionswerte abfragt. Die Optionen werden über Ankreuzfelder in den Dialog eingefügt. Die Texte der Felder werden in Label1 bis Label6 übergeben. Die boolschen Werte in Value1 bis Value6.

Der String Caption gibt die Fensterüberschrift an. Der String Info kann alternativ eine Kurzbeschreibung der Abfrage anzeigen.

Die Funktion ergibt TRUE, wenn der Benutzer den Dialog mit OK verlassen hat, bzw. FALSE, wenn der Dialog abgebrochen wurde.

Sonderfunktionen

Wird als LabelX kein Text übergeben, so wird dieses Ankreuzfeld unsichtbar geschaltet. Wird als erstes Zeichen in LabelX eine Tilde (~) verwendet, so wird dieser Wert als nicht änderbar (grau) dargestellt.

Beispiel

var
  Caption : String;
  Info : String;
  Label1 : String;
  Label2 : String;
  Label3 : String;
  Label4 : String;
  Label5 : String;
  Label6 : String;
  Value1 : Boolean;
  Value2 : Boolean;
  Value3 : Boolean;
  Value4 : Boolean;
  Value5 : Boolean;
  Value6 : Boolean;
  St : String;
begin 
  value1:=true;
  value2:=true;
  value3:=true;
  value4:=false;
  value5:=false;
  value6:=false;
  Caption:='Meine Fensterüberschrift';
  Info:='Geben Sie hier Ihre Optionen ein';
  Label1:='Mit Endsumme';
  Label2:='Mit Zwischensumme';
  Label3:='Mit Kalkulation';
  Label4:='Mit autom. eMail-Bestätigung';
  Label5:='~Mit Admin-Info';
  Label6:='';
  if GetOptionsDlg(Caption, Info, 
       Label1, Label2, Label3, Label4, Label5, Label6,
       Value1, Value2, Value3, Value4, Value5, Value6) then
  begin 
   if Value1 then St:=Label1+'=Wahr'
     else St:=Label1+'=Falsch';
   St:=St+Chr(13)+Chr(10);
   if Value2 then St:=St+Label2+'=Wahr' 
     else St:=St+Label2+'=Falsch';
   St:=St+Chr(13)+Chr(10); 
   if Value3 then St:=St+Label3+'=Wahr' 
      else St:=St+Label3+'=Falsch';
   St:=St+Chr(13)+Chr(10); 
   if Value4 then St:=St+Label4+'=Wahr' 
     else St:=St+Label4+'=Falsch';
   St:=St+Chr(13)+Chr(10); 
   if Value5 then St:=St+Label5+'=Wahr' 
      else St:=St+Label5+'=Falsch';
   St:=St+Chr(13)+Chr(10); 
   if Value6 then St:=St+Label6+'=Wahr' 
     else St:=St+Label6+'=Falsch';
   ShowMessage(St);
  end 
 else
  ShowMessage('Abbruch');
end;

Regeln zum Nachvollziehen des Scripts finden Sie hier.

GetOptionsDlg zeigt folgenden Dialog:

Der Wert Value1 bis Value6 wurden mit True bzw. False initialisiert. Der Benutzer kann die Vorgaben im Dialog ändern und die Box bestätigen.