Menü

MessageDlg (Pascal-Script)

Zurück | Ebene zurück

Beschreibung

Erzeugt einen Abfragedialog und prüft auf das Drücken einer bestimmten Schaltfläche ab.

Syntax

function MessageDlg(Caption, DlgType, Buttons: string) : String;

Argumente

MessageDlg erzeugt einen Dialog zur Eingabe einer Schaltfläche. Der Parameter „Caption“ gibt die Frage an, die im Abfragedialog angezeigt werden soll. Der Wert von „DlgType“ gibt an, welches Betriebssystemicon im Dialog eingeblendet werden soll und Buttons gibt an, welche Schaltflächen im Dialog angezeigt werden sollen.

Die Funktion ergibt den Klartext des Schaltflächen-Parameters an.

Zulässige Werte für „DlgType“ sind: „Warning“, „Error“, „Information“, „Confirmation“.

Der Wert „Button“ kann durch Komma getrennt verschiedene Werte gleichzeitig enthalten. Je mehr Werte angegeben werden, um so mehr Schaltflächen werden in der Box dargestellt.

Zulässige Werte für „Buttons“ sind: „mbYes“, „mbNo“, „mbOk“, „mbCancel“, „mbAbort“, „mbRetry“, „mbIgnore“, „mbAll“, „mbNoToAll“ und „mbYesToAll“.

Bei der Angabe der Parameter spielt Groß- Kleinschreibung keine Rolle. Lediglich die Abprüfung auf das Ergebnis erfolgt generell in Großbuchstaben.

Wird beispielsweise als Parameter „Buttons der Wert „mbYes“ angegeben und die Schaltfläche „Ja“ während der Laufzeit im Dialog gedrückt, so liefert die Box als Ergebnis „YES“. Also den Schaltflächenwert ohne den „mb“-Zusatz und zusätzlich in Großbuchstaben. Das spart beim Vergleichen dann etwas Arbeit.

Beispiel

var
  Caption: String;
begin
  Caption:='War der Ausdruck korrekt und soll die Mahngebühr '+
           'gebucht bzw. die Mahnstufe erhöht werden?';
  Result:=MessageDlg(Caption,'Confirmation', 'MbYes,MbNo')='YES';
end;

Regeln zum Nachvollziehen des Scripts finden Sie hier.

MessageDlg zeigt folgenden Dialog:

Der über „Caption“ angegebene Text wird angezeigt. Als Boxentyp wurde „Confirmation“ übergeben. Hierdurch wird eine Frage als Icon angezeigt und in der Fensterüberschrift wird das Wort „Bestätigung“ eingeblendet. Als Schaltflächen wurden die Werte „MbYes“ und „mbNo“ übergeben. Das Funktionsergebnis wird auf „Ja“ also in dem Fall auf die zeichenfolge „YES“ abgeprüft. Wird das Ergebnis geliefert, so hat die Variable „Result“ den Wert „Wahr“, ansonsten den Wert „Falsch“.